Serien

"Ginny & Georgia"-Staffel 2: Start, Inhalt, Darsteller der Netflix-Serie

Mit "Ginny & Georgia" erweckt Netflix ein neues Mutter-Tochter-Duo zum Leben. Wie und wann geht es mit der zweiten Staffel weiter?

"Ginny & Georgia": Infos, Inhalt und Start on Staffel zwei
Alle Infos zur zweiten Staffel von Netflix-Neuheit "Ginny & Georgia". Netflix

Mit „Ginny & Georgia“ geht Netflix mit einem neuen „Mutter-Tochter“-Gespann à la Gilmore Girls – „nur mit mehr Busen“ – an den Start. So beschrieb zumindest Hauptdarstellerin Brianne Howy den Serienneuzuwachs und macht damit deutlich: Das neue Frauen-Duo hat es in sich.

 

„Ginny & Georgia“: Darum gehts

In zehn Folgen erzählt die erste Staffel die Geschichte der schüchternen Ginny und ihrer extrovertierten Mutter Georgia, die nach zahlreichen Umzügen in einer Kleinstadt in Massachusetts landen. Hier besucht Ginny eine Eliteschule, während ihre Mutter Georgia die verschlafene Stadt ordentlich aufmischt. Bei ähnlichen Story-Elementen soll im Gegensatz zu dem braven Gilmore-Klassiker jedoch eine ordentliche Schippe frecher Humor obendrauf gelegt werden. Dabei sorgt Georgia mit ihrer direkten und offenen Art bei den Bewohnern der behüteten Gemeinde nicht nur für skandalöse Aufruhr, sondern verbirgt auch eine verbrecherische Vergangenheit, sodass Fans sich zurecht fragen: Wann erfahren wir mehr, wann kommt "Ginny & Georgia"-Staffel 2 auf Netflix?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

„Ginny & Georgia“-Staffel 2: Start 

Bisher hat Netflix offiziell noch keine zweite Staffel bestellt. Ob es eine Fortsetzung von „Ginny & Georgia“ geben wird, darüber wird wohl Erfolg oder Niederlage der ersten Staffel entscheiden. Fakt ist, dass sich der Streamingdienst die Zahlen und Reaktionen der Zuschauer ganz genau ansehen wird, bevor er frühestens Ende März das Go für den nächsten Dreh gibt. Da sich die Serie nun schon Wochen tapfer in den Netflix Top Ten hält, stehen die Chancen für eine Fortsetzung jedoch sehr gut und es könnte bald zu einer Verkündung kommen. Dann wären da aber immer noch die erschwerten Drehbedingungen durch die Corona-Pandemie zu bedenken, sodass eine zweite Staffel entlang des derzeitigen Netflix-Veröffentlichungsrhythmus höchstens gegen Ende nächsten Jahres erwartet werden kann.

 

„Ginny & Georgia“-Staffel 2: Darsteller

An der Seite von Ginny & Georgia - Hauptdarstellerinnen Brianne Howey und Antonia Gentry schlüpfen Jennifer Robertson (Ellen), Felix Mallard (Marcus), Sara Waisglass (Maxine), Scott Porter (Paul Randolph), Raymond Ablack (Joe) und Mason Temple (Hunter Chen) in die Nebenrollen des Mutter-Tochter-Duos. Wenn keiner Figur aufgrund der vermutlich kriminellen Vergangenheit Georgias ein Serientod ereilt, so wird sich an der Besetzung für Staffel zwei wohl nichts ändern. Es sei denn, die Serie schlägt sich so gut, dass sie sich über prominenten Zuwachs freuen kann.

 

„Ginny & Georgia“: Inhalt der zweiten Staffel

Eins ist jetzt schon klar: Mit der extrovertierten und attraktiven Mutter Georgia wird es definitiv auch mit einer zweiten Staffel nicht langweilig. Und auch die zu Beginn eher schüchterne Ginny dürfte entlang ihrer Charakterentwicklung ihrer Mutter noch ähnlicher werden. In ihr kocht Wut und Verzweiflung, die sich vermutlich ihre Bahnen an die Oberfläche brechen werden. Außerdem hat die langjährige Erfahrung gezeigt, dass auch Zion, Ginny's Dad, nicht lange von Gerogia fernbleiben kann. 

Dazu bleiben sooo viele Fragen offen: Was wird nun aus Ginny und Marcus? Wird Georgia tasächlich heiraten? Oder wird sie endgültig von den „dunklen Geheimnissen“ ihrer Vergangenheit eingeholt und von dem auf sie angesetzten Privatdedektiv entlarvt?  Und wohin will Ginny mit ihrem kleinen Bruder Austin abhauen? Und viel wichtiger: Wird sie nach Wellsbury zurückkehren? Nach dem Streit mit ihren Freundinnen, dem Liebeschaos mit Hunter und Marcus und der aufgedeckten Lüge ihrer Mutter über den Tod ihres Ehemannes und Austins Vater scheint sie dort nichts mehr zu vermissen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Im Interview mit "TVLine" spekuliert Schauspielerin Antonia Gentry nun über das Ziel ihres Seriencharakters: „Ich weiß nicht, ob ihr es bemerkt habt, aber als sie ihre Sachen packt, schnappt sie sich auch das Buch, das ihr Zion gegeben hat. Und wenn ihr aufgepasst habt, als Zion angekommen ist und ihr das Buch geschenkt hat, dann wisst ihr, dass da eine Adresse drinsteht“, so Gentry im Interview und deutet damit die Anschrift der Wohnung ihres Vaters an. Dies scheint gar nicht so unwahrscheinlich, denn Zion ist für Ginny die einzige noch vertrauensvolle Person. Und noch dazu könnte sie ihren kleinen Bruder bei ihm in sicheren Händen wissen und sich so erneut davonsteheln.

Denn fragt man Darstellerin Antonia Gentry, so wird Ginny in einer Fortsetzung ihren bislang unterdrückten Emotionen freien Lauf lassen. "Ich würde gerne sehen, wie sich Ginny die Hände schmutzig macht. Ich will, dass sie sich ein bisschen in Georgia verwandelt. Ich will sehen, wie sie richtig reinhaut und die gemeine Ader zeigt, von der ich weiß, dass sie sie hat. Das an ihr zu erforschen, würde richtig Spaß machen.“

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Bereits am Ende der ersten Staffel tut es Ginny ihrer Mutter Georgia schon gleich und fährt vor all ihren Problemen davon. Auf dem Mottorad und in Georgias Lederjacke mit dem Logo der Biker-Gang „Blood Eyes Atlanta“ scheint einem wilden Roadtrip nach Atlanta in Georginas Vergangenheit nichts mehr im Weg zu stehen.

Stoff für eine zweite Staffel gäbe es also in Fülle und Fans wollen Antworten, die Netflix ihnen hoffentlich bald spendieren wird. 

 

 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt