Fernsehen

Dschungelcamp 2022: Geht es diesmal auf eine Burg?

Eigentlich sollte das Dschungelcamp 2022 wieder in Australien stattfinden, doch die anhaltende Corona-Pandemie könnte diesen Plan von RTL erneut verhindern.

Dschungelcamp: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Findet das Dschungelcamp 2022 auf einer Burg in Süddeutschland statt dem Camp in Australien statt? Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Statt „Dschungelcamp“ in Australien gab es bereits dieses Jahr das „Tiny House“. Die Begeisterung der Zuschauer hielt sich bei diesem Ersatz-Format aber in Grenzen. RTL hatte sich deshalb zum Ziel gemacht in 2022 wieder nach Down Under zurückzukehren.

 

Dschungelcamp 2022: Wird auf eine Burg ausgewichen?

Die Pläne nach Australien zurückzukehren scheinen stark zu wackeln. Laut einem Bericht der Bild am Sonntag soll hinter den Kulissen eine erneute Ausweich-Option besprochen werden, falls „IbeS“ trotz „Geimpften-Regel“ nicht in Australien stattfinden kann. Die mögliche Lösung: Eine Burg oder ein Schloss in Süddeutschland. Als Vorbild dient dabei wahrscheinlich die britische Variante des Dschungelcamps. ITV sind mit ihrer Show bereits letztes Jahr auf eine Burg in Wales ausgewichen. Wegen herausragender Quoten erwägen sie dies auch für ihre Ausgabe in diesem Jahr.

 

Dschungelcamp 2022: Diese Kandidaten sind sicher dabei

Die endgültige Location steht zwar noch nicht fest, während die Suche noch läuft, wurden schon drei Teilnehmer:innen bestätigt. 2022 werden Modedesigner Harald Glööckler und Lucas Cordalis mit von der Partie sein. Über die „Tiny House“- Dschungelshow in vergangenen Winter hat sich Filip Pavlovic, bekannt aus „Der Bachelorette“, für die kommende Ausgabe des Dschungelcamps qualifiziert.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt