Serien

"Cowboy Bebop"-Staffel 2: Start, Inhalt und Darsteller | Netflix

Wann läuft "Cowboy Bebop"-Staffel 2 auf Netflix? Alle Infos zur Handlung, zum Starttermin und zur Besetzung findet ihr hier! 

Cowboy Bebop Staffel 2 - Netflix: Inhalt, Darsteller, Start
"Cowboy Bebop"-Staffel 2: Der 1998er Anime-Klassiker als Netflix-Serie Foto: Netflix / Montage: TV Movie Online
Inhalt
  1. Netflix | "Cowboy Bebop"-Staffel 2: Start
  2. Netflix | "Cowboy Bebop"-Staffel 2: Die Handlung
  3. Netflix | "Cowboy Bebop"-Staffel 2: Besetzung und Darsteller:innen

Mitte November 2021 kamen Nostalgie und Anime-Fans voll auf ihre Kosten: "Cowboy Bebop" kam im Original von 1998 und als Realserienadaption zu Netflix. Die Cliffhanger der ersten Staffel, und der noch ausgebliebene Inhalt der Originalserie lassen vermuten, dass ziemlich sicher eine zweite Staffel nachfolgen wird. Die Frage ist nur wann?

Auch interessant:

 

Netflix | "Cowboy Bebop"-Staffel 2: Start

Zwar hat Netflix offiziell bisher noch keine zweite Staffel bestätigt, dennoch lässt das Ende von Staffel 1 nach 10 Episoden eine Fortsetzung erwarten. Wünschenswert wäre natürlich ein Release zur gleichen Zeit im kommenden Jahr - also im November 2022. Da der "Space Cowboy" sich sowohl bei jung und alt größter Beliebtheit erfreut, ist es lediglich nur eine Frage der Zeit bis Netflix das Startdatum bekannt gibt. 

 

Netflix | "Cowboy Bebop"-Staffel 2: Die Handlung

[Attention, es folgen Spoiler zu Staffel 1] Der actiongeladene Weltraum-Western im Film Noir Look „Cowboy Bebop“ handelt von drei Kopfgeldjägern, genannt „Cowboys“, die vor ihrer Vergangenheit fliehen. Spike Spiegel (John Cho), Jet Black (Mustafa Shakir) und Faye Valentine (Daniella Pineda) könnten unterschiedlicher nicht sein. Die unerschrockene, tödliche Truppe heftet sich an die Fersen der gefährlichsten Verbrecher der Galaxie – solange die Kohle stimmt. Doch irgendwann wird ein jener von seiner Vergangenheit eingeholt. 

Cowboy Bebop basiert auf den 26 Folgen der originalen Animeserie von 1998, und dem Film "Cowboy Bebop: Knockin' on Heaven's Door" von 2001. Doch für die Fans findet beim Staffelfinale die große Überraschung statt: Das vierte Mitglied der Bebop-Truppe fehlt in der ersten Staffel. Doch die adrongyne Hacker:in Radical Ed gibt sich zu erkennen und lädt Spike zu einem neuen aufregenden Abenteuer ein. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Da die erste Staffel nicht mal knapp die Hälfte der Geschichten des Originals abbildet - und diese auch in relativ abgeänderter Form - gibt es also genug Material eine geniale zweite Staffel nachzuliefern.

So fehlt unter anderem die Geschichte des Jungen mit der Mundharmonika, der nicht das ist, was er vorgibt zu sein. Die Geschichte des jungen Rocco, der mittels einer Pflanze das Augenlicht seiner Schwester wieder herstellen will. Die psychedlische Episode, in der Spike und seine Freunde psychoaktive Pilze essen, um dem Hungertod zu entfliehen. Oder die Folge, in der ein depressiver Satellit im Hacker-Mastermind Edward endlich einen Freund findet, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Allesamt sind es phantastische und wohlüberlegte Geschichten, die im Genrehybrid des Western-Noir und im Modus des Science-Fiction genial umgesetzt werden - sowohl als Anime, als auch in der gelungenen Live-Action-Adaption von Netflix. 

Des Weiteren ist zu erwarten, dass die einzelnen Figuren und ihre Hintergrundgeschichte mehr Tiefe erhalten werden. So werden wir mehr über Julias - durch den Cryo-Schlaf - vergessene Vergangenheit erfahren oder über Jets Ausstieg bei der ISSP (der polizeilichen Behörde der Galaxie). 

 

Netflix | "Cowboy Bebop"-Staffel 2: Besetzung und Darsteller:innen

John Cho übernimmt als Space Cowboy die Rolle des Spike Spiegel. Elena Satine als die schöne Julia, Mustafa Shakri als der Ex-Cop und Haudrauf-Buddy Jet Black. Alex Hassel spielt Vicious und Daniella Pineda als Kopfgeldjägerin ohne Vergangenheit Faye Valentine, Tamara Tunie als Ana und Mason Alexander Park als Gren. Wer neu mit im Team sein wird ist Ed. Der/die/das geschlechtsunspezische Hacker-Genie wird gespielt von Newcomerin Eden Perkins. 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt