Stars

"Circus HalliGalli": Die verrückte Karriere von Kult-Oma Violetta

Ihr Abschied aus "Circus HalliGalli" wiegt richtig schwer: Denn neben Joko und Klass haben wir die polnische Kult-Omi mit dem großen Mundwerk in unser Herz geschlossen. Doch wer ist überhaupt Violetta Gräfin Tarnowska Bronner tatsächlich? 

Oma Violetta beim deutschen Comedy-Preis
Getty Images

Ihr Facebook-Fanaccount hat immerhin über 8.000 Fans angesammelt - eine Zahl, von der kleinere Musiker und Künstler wohl nur träumen können. Doch die Fans wissen genau, warum sie ihre Kult-Omi mit der roten Haarpracht so ins Herz geschlossen hat: Keine kann so schön über „Ferkel“ und „eklige Männer“ z.B. auf der Venus-Messe schimpfen, wie unsere gebürtige Polin.

So verabschiedete sich Oma Violetta auch selbstverständlich mit einem Stinkefinger im März aus Circus HalliGalli – die TV-Landschaft wird wohl nie mehr dieselbe sein ohne sie. Bevor Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf Oma Violetta in ihrem "Circus HalliGalli"-Vorgänger „Neo Paradise“ entdeckten, war die gebürtige Warschauerin als Opernsängerin und Schauspielerin aktiv. 

Ihre erste Rolle hatte sie passenderweise an der Seite von Blödel-Comedian Otto Waalkes in „Otto – Der Film“ (1985), während sie überraschend im Agenten-Blockbuster „Die Bourne Verschwörung“ (2004) neben Matt Damon und Franka Potente in einer kleine Rolle mitwirkte. Übrigens war es kein Zufall, dass Joko und Klaas auf die rüstige Omi im Domina-Anzug aufmerksam wurden: Denn Violetta selbst bewarb sich bei der Produktionsfirma der Sendung.

Wir werden die geschmacklosen Eskapaden der Fernseh-Omi jedenfalls im TV vermissen. Aber wer weiß: Vielleicht kehrt sie von ihrem außerirdischen Planeten „Russland“ irgendwann einmal wieder zurück, um uns ein paar geniale Momente der TV-Unterhaltung zu bescheren. Eine Möglichkeit Klaas im TV zu sehen, gibt es übrigens im Fernsehprogramm von heute Abend: Denn Klaas tritt mit seiner Band Gloria beim Bundesvision Song Contest für Bremen an.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt