Stars

Caro Robens nach Beauty-OP: Sie zeigt ihren neuen Hintern!

„Sommerhaus der Stars“- Gewinnerin Caro Robens ließ einen Eingriff an sich vornehmen - und zeigt das Ergebnis nun auf Instagram. 

Caro und Andreas Robens
Caro und Andreas Robens scheuen keine Kosten und Mühen für den perfekten Beach-Body. Foto: TVNOW / 99pro media

Wenn selbst das regelmäßige Fitnessprogramm nicht mehr die gewünschten Erfolge erzielt, greifen viele Stars auf Beauty OPs zurück. So auch die durch „Goodbye Deutschland“ bekannte Caro Robens. Mit ihrem Gatten Andreas nahm sie den weiten Weg von Mallorca nach Düsseldorf auf sich, um den Wunsch nach einem Knack-Po in die Tat umzusetzen.

 

MIt Aquafilling zum perfekten Hinterteil

Um das Gesäß in die gewünschte Form zu bringen, gibt es drei verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Das Einsetzen von Po-Implantaten und das Brazilian Butt Lifting kamen bei der 41-Jährige nicht infrage. Arzt Dr. Murat Dağdelen riet seiner Patienten ganz klar zu dem Aquafilling, da bei der Methode kein operativer Eingriff nötig ist.

 

Caros neuer Po hält bis zu acht Jahre

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Caro einem Eingriff unterzog. Auf ihrer Heimatinsel Mallorca ließ sie sich bereits Hyaluron in den Po spritzen, doch nach der Behandlung war sie extrem unzufrieden. „Das Hyaluron hat sich leider schnell und nicht gleichmäßig abgebaut. Dr. Dagdelen hat mir daraufhin die Methode des Aquafilling empfohlen“, erklärte sie gegenüber "Bild". Nun postet sie das Ergebnis auf Instagram: 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

"Da ich mega unzufrieden mit meinem Po war, nehme dort als erstes ab und als letztes zu, und Muskeln bau ich dort auch nicht genug auf, habe ich ihn mir in Düsseldorf  (...) mit Aquafilling pimpen lassen", schreibt Caro unter das Posting. Bei der relativ neuen Aquafilling Methode wird ein wasserklares Gel in die Gesäßregion injiziert. Das alles geschieht unter lokaler Betäubung. „Dieses Gel besteht zu 97 Prozent aus Kochsalzlösung und zu drei Prozent aus 3D-Playmidgel“, klärt Dr. Dağdelen. Es habe im Vergleich zu Hyaluron eine längere Haltbarkeit, da sich das Polyamiidgel nicht so schnell abbauen würde. Bleibt abzuwarten, ob dies der letzte Po-Eingriff war. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt