Fernsehen

„Bergdoktor“- und Synchron-Star Thomas Fritsch ist tot

Der Schauspieler Thomas Fritsch ist mit 77 Jahren verstorben.

„Bergdoktor“-Star Thomas Fritsch ist tot
Einst ein ganz Großer im Deutschen Fernsehen. Jetzt ist Thomas Fritsch im Alter von 77 verstorben. Foto: Imago

Wie die „Bunte“ berichtet, sei der Schauspieler und Synchronsprecher Thomas Fritsch heute, den 21. April 2021, gestorben. Seine enge Vertraute und Schauspielkollegin Anja Hauptmann bestätigte: „Heute früh ist Thomas um 8 Uhr friedlich eingeschlafen“. Eine genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

Fritsch war bekannt durch seine Rollen in „Der Bergdoktor“, „Rosamunde Pilcher“ oder „Die Rosenheim-Cops“. 2004 wurde er aber auch einem breiteren Kinopublikum bekannt. In Oliver Kalkofes Komödie "Der Wixxer" spielte er den fiesen Lord Blackwhite. Doch vor allem seine Synchronarbeit wird vielen Fans im Gedächtnis bleiben - so lieh er in dem originalen "König der Löwen" Scar oder dem Pelikan Niels in "Findet Nemo" seine markante Stimme.

Zu den Darstellern, die er häufig synchronisierte, gehörten Russel Crowe und Jeremy Irons. Lange Zeit war er aber auch der Sprecher der beliebten "Die drei Fragezeichen"-Hörspiele, seine letzte Episode war Folge 186: "Der Hexengarten".

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt