Fernsehen

AWZ: Zoff um Serienausstieg geht vor Gericht!

Hinter den Kulissen scheint es nach dem Abschied von Sam Eisenstein bei "Alles was zählt" Streit zu geben: Jetzt zieht der AWZ-Star sogar vor Gericht!

marian-awz-kriminelle-vergangenheit
Sam Eisenstein steigt bei "Alles was zählt" nach 15 Jahren überraschend aus. Doch jetzt zieht der Schauspieler deshalb vor Gericht! Foto: RTL

Nach 15 Jahren ist für "Alles Was zählt"-Star Sam Eisenstein Schluss bei der RTL-Serie. Schon in den vergangenen Tagen hat der "Marian"-Darsteller angedeutet, dass sein Aus bei AWZ alles andere als freiwillig erfolgt ist. Sein ursprüngliches Ausstiegsstatement soll vom Sender zensiert worden sein.

 

Sam Eisenstein: Angelegenheit hat "juristischen Weg genommen"

Auch „Differenzen“ mit Mitarbeitern der Produktion hat der "Alles was zählt"-Star in den vergangenen Tagen immer wieder erwähnt und scheint die Sache nun wohl auch gerichtlich klären zu wollen: Auf die Frage, warum er wirklich bei AWZ ausgestiegen sei, erwiderte Sam Eisenstein gegenüber Promiflash.de: "Ich muss betonen, dass diese Angelegenheit bereits einen juristischen Weg genommen hat. Das heißt, dass nun die Gerichte entscheiden müssen, ob hier rechtlich unzulässig mit mir umgegangen wurde."

Auch spannend:

Tatsächlich darf sich Sam Eisenstein deshalb auch nicht mehr zum Sachverhalt äußern. Doch eine explosive Aussage wollte er im Interview dann doch nicht für sich behalten: "Ich wollte den Ausstieg nicht und gemäß den mir vorliegenden Dokumenten wollte RTL das auch nicht." Damit ist klar, dass der 48-Jährige alles andere als glücklich über sein Aus in der RTL-Serie ist. Auch Dinge, die in den letzten zwei Jahren passiert seien und Teil der Gerichtsverhandlung werden könnten, deutet Sam Eisenstein an und lassen kein allzu gutes Licht auf die Produktionsfirma werfen.

Für Fans ist es jedenfalls ein großer Schock, dass Marian sehr überraschend und plötzlich aus der Serie ausscheiden wird.

 

*Affiliate Link 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt