Serien

AWZ | Schock-Ausstieg von Marian: Sam Eisenstein ging nicht freiwillig!

Seit 2006 stand Sam Eisenstein für "Alles was zählt" vor der Kamera, jetzt der plötzliche Abschied. Gab es hinter den Kulissen Zoff?

AWZ Star Ausstieg
Marian (Sam Eisenstein) ist heute das letzte Mal bei AWZ zu sehen. Foto: RTL/Julia Feldhagen
Inhalt
  1. Sam Eisenstein: Schon heute das letzte Mal als Marian bei AWZ zu sehen
  2. RTL soll sein Statement gelöscht haben
  3. AWZ-Abschied: Gab es Streit mit der Produktion?

Traurige Nachrichten für die Fans: Ein absolutes Urgestein verlässt die Serie - und das sogar bereits heute! Wie RTL in einem Statement bekannt gegeben hat, wird Sam Eisenstein, der fast von Anfang an dabei war, nicht mehr als Marian Öztürk für AWZ vor der Kamera stehen.

 

Sam Eisenstein: Schon heute das letzte Mal als Marian bei AWZ zu sehen

Heute läuft die letzte Folge mit dem Fanliebling und der Abschied kommt mehr als abrupt. In der Episode will Marian seine Liebste Daniela (Berrit Arnold) retten, die an einer tödlichen Krankheit leidet. Für eine Therapie benötigt sie viel Geld, welches er über einen Einbruch beschaffen will.

Daniela hinterlässt er lediglich einen kryptischen Brief, dass er nun wisse, wie er das Geld auftreiben könne. Danach wird er in der Serie nicht mehr zu sehen sein. Ob es noch eine Auflösung gibt, was mit Marian passiert, ist unklar. Ein ziemlich trauriger Abschied für ein Urgestein.

 

RTL soll sein Statement gelöscht haben

Sam Eisenstein deutet jetzt auf seiner Instagram-Seite, dass es Streit mit der Produktion gegeben haben könnte. Der Vorwurf: RTL hätte ein Statement von ihm veröffentlicht, es dann aber nach wenigen Stunden zurückgezogen und gegen ein neues ausgetauscht, in dem er nicht mehr zu Wort kommt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Der Schauspieler hat in einem Post diese Mitteilung nun doch veröffentlicht. Darin erklärt er: "Schweren Herzens verlasse ich AWZ diese Woche. Ich habe die Rolle des Marian Öztürk all diese Jahre mit viel Einsatz und großer Freude gespielt." Er habe die letzten 15 Jahre eine unglaubliche schöne Zeit gehabt.

 

AWZ-Abschied: Gab es Streit mit der Produktion?

Allerdings spricht der Darsteller auch Unstimmigkeiten an. "Wenn es mit einigen Mitverantwortlichen der Produktion Differenzen gab und gibt, bedaure ich dies, dennoch kann es meine Dankbarkeit für unzählige schöne Momente nicht trüben", heißt es in dem Statement.

Zum Schluss findet er deutliche Worte: "Was war darin falsch? Wieso wollte man es wohl zensieren? Ihr könnt Euch die Antwort sicher selbst geben. Wer Verantwortung hat, sollte sie endlich tragen müssen, anstatt Zuschauer zu belügen & Menschen übelst zu verletzen!."

Im Interview mit "Promiflash" stellt Sam Eisenstein jetzt tatsächlich klar, dass es nicht sein Wunsch war, die Serie zu verlassen. Und er übt noch einmal heftige Kritik an der Zensur: "Durch die Streichung meines Statements wurde mir die Möglichkeit genommen, mich bei den Produktionsmitarbeitern, Kollegen, der RTL-Redaktion und den Fans auch öffentlich zu bedanken. Hintergrund der Zensur war offenbar ein Satz, in dem ich Probleme mit Verantwortlichen der UFA angesprochen habe", so der Schauspieler.

 

*Affiliate Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt