Serien

AWZ-Schocker: Kaja Schmidt-Tychsen macht Stalking-Drama öffentlich

„Alles was zählt“-Schauspielerin Kaja Schmidt-Tychsen (40) und ihr Freund werden belästigt.

AWZ Kaja Schmidt-Tychsen
Kaja Schmidt-Tychsen spielt bei AWZ die Geschäftsfrau "Jennifer Steinkamp". Foto: RTL / Julia Feldhagen

Ihr Privatleben hält Kaja Schmidt-Tychsen, die RTL-Serienfans als „Jennifer Steinkamp“ aus „Alles was zählt“ kennen, eigentlich aus der Öffentlichkeit heraus. Jetzt teilt sie allerdings sehr intime Einblicke aus ihrem Alltag mit ihren Fans. Wie die Schauspielerin gegenüber RTL berichtete, seien sie und ihr Freund Dirk Opfer einer Stalkerin.

Zuvor hatte sich Schmidt-Tychsen bereits auf Instagram zum Thema geäußert: „Wir werden seit zwei Jahren von einer Ärztin aus Düsseldorf belästigt. Sie unterstellt uns, eine Fake-Beziehung zu führen und das sei der Grund, weshalb ihr so wenig bisher von Dirk gesehen oder gehört habt.“ Die Stalkerin werfe den beiden unter anderem vor, eine Fake-Beziehung zu führen. „Sie behauptet, Dirk hätte mich als Schauspielerin engagiert, um seine Freundin zu spielen!“

 

„Alles was zählt“-Star Opfer von Psychoterror

Laut Schmidt-Tychsen handelt es sich um eine Bekannte ihres Freundes. „Ich selbst habe diese Frau noch nie gesehen!“ Allerdings bekomme sie bedrohliche Anrufe und Briefe. Und das ist noch nicht alles: „Auch schreibt sie inzwischen beispielsweise die Arbeitgeber von Freunden und Bekannten an.“

Am Anfang habe sie das Problem nicht ernst genommen, so die Schauspielerin weiter. Jetzt sei es allerdings an der Zeit, endlich etwas zu tun. Inzwischen wisse sie auch, wie viele andere Menschen Opfer von Stalker*Innen sind. „Offensichtlich spricht man einfach nicht darüber!“ Mit ihrer Geschichte will Schmidt-Tychsen anderen Mut machen, sich zu wehren.

 

* Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt