Serien

Alyson Hannigan: Darum wurde ihr Kind bei "How I met your mother" gefeuert!

Es war die Krönung einer der schönsten TV-Liebesgeschichten: Am Ende von "How I met your mother" haben Lily und Marshall zwei Kinder, das dritte ist unterwegs. Eigentlich sollte das zweite Kind vom Nachwuchs der Lily-Darstellerin Alyson Hannigan gespielt werden, doch dann wurde es kurzerhand rausgeworfen!

Alyson Hannigan
Alyson Hannigan und ihre süße Tochter Keeva Foto: Getty Images

Die kleine Keeva Jane Denisof ist das zweite gemeinsame Kind von Alyson Hannigan und ihrem Schauspieler-Ehemann Alexis Denisof. Mit ihren rötlichen Haaren und den großen Augen sieht die Kleine ihrer berühmten Mama ziemlich ähnlich. Da Keeva Ende März 2012 auf die Welt kam und Hannigans Schwangerschaft auch in "How I met your mother" auftauchte, hätte sie auch in der Serie das Baby darstellen können.

Wie Alyson Hannigan jetzt verriet, wurde ihre Tochter allerdings wieder rausgeschmissen! "Sie sollte das Baby sein, aber Produzent Carter Bays meinte so, 'Nö, sie ist zu alt'!", erzählte sie im Interview mit der "Huffington Post". Also wurde Klein-Keeva von einem jüngeren Kind ersetzt. Ein Umstand, den die Mama mit Humor nahm: "Ich meinte dann, 'Du hast mein Kind gefeuert. Zuallererst ist das Alters-Diskriminierung. Ich glaube nicht, dass es dir gestattet ist, sie zu feuern, weil sie zu alt ist."

Familie Hannigan-Denisof hat den kleinen Rückschlag wohl gut verkraftet, wenn man sich das Lächeln der drei Girls so anschaut:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt