Gaming

The Last Of Us 2: Die Wahrheit um den dramatischen Story-Leak

Erst kürzlich gab es einen großen Story-Leak zu "The Last of Us 2". Jetzt ist möglicherweise klar, wer daran schuld war. Und es ist jemand anderes, als vorerst angenommen.

The Last of Us 2 | Sony | Naughty Dog
Ein Großteil des Spiels "The Last Of Us 2" wurde ins Internet gestellt. Jetzt fand man heraus, wer es war Naughty Dog|Sony

Wer sich auf „The Last of Us 2“ freut, musste in den vergangenen Tagen besonders vorsichtig im Internet sein. Denn ein Großteil der Story, Zwischensequenzen und ganze Gameplay-Abschnitte des PS4-Krachers wurden von Unbekannten ins Internet gestellt.

Zuerst ging man davon aus, dass ein ehemaliger Mitarbeiter von Entwickler Naughty Dog Schuld an dem Leak war. Das klang logisch, immerhin wurde vor Kurzem ein Bericht veröffentlicht, der die harschen Arbeitsbedingungen des Studios offenlegte. Doch inzwischen weiß man: Es handelte sich um einen Hacker-Angriff.

Der ehemalige „Kotaku“-Journalist Jason Schreier hat mit einigen Mitarbeitern bei Naughty Dog sowie anderen, unbenannten Quellen gesprochen. Heraus kam: Durch den Patch eines älteren Spiels des Entwicklers hat sich eine Sicherheitslücke auf deren Servern aufgetan. Dadurch konnten die Hacker Zugriff auf das brisante Material erhalten.

Zum Glück müssen sich Gaming-Fans nicht mehr lange gedulden. „The Last of Us 2“ kommt nach diversen Verschiebungen am 19. Juni 2020 heraus. Bis dahin sollte aber dennoch eine Warnung ausgesprochen werden: Wer nicht gespoiled werden möchte, sollte vorsichtig sein beim Surfen im Internet.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt