Serien

"Stranger Things" Staffel 4: Hoppers Rückkehr völlig anders als erwartet

In Staffel 4 von "Stranger Things" kehrt Sheriff Jim Hopper zurück. Dabei lernen wir seine dunkler Vergangenheit kennen.

Stranger Things Staffel 4 Hopper
Staffel 4 von "Stranger Things" zeigt die dunkle Vergangenheit von Sheriff Jim Hopper. Netflix

Was geschieht mit Sheriff Jim Hopper? Diese Frage hält wahrscheinlich viele Fans von "Stranger Things" seit dem Abschluss der dritten Staffel nachts wach. Eine ausführliche Antwort darauf wird noch auf sich warten lassen. Denn die vierte Staffel des Netflix-Originals ist von der Corona-Krise beeinflusst wie viele andere Teile dieser Industrie in der Produktion stecken geblieben.

 

"Stranger Things" Staffel 4: Hopper kehrt zurück, aber anders

Zur Erinnerung ans Staffelfinale von Staffel 3: Obwohl der Polizeichef sich zwar buchstäblich in Luft auflöste, als das Portal zum "Upside Down" geschlossen wurde, machte uns eine verheißungsvolle Post-Credit-Szene direkt wieder Hoffnung. Zu sehen war eine geheime sowjetischen Einrichtung, in der ein "Amerikaner" gefangen gehalten wird, bei dem es sich um Hopper handeln könnte. 

Spätestens seit dem neuesten Trailer zu Staffel 4 wissen wir, dass es sich bei diesem Mann um Hopper handelt. Dieser Trailer verrät allerdings nur einen kleinen Teil seiner Zukunft:

 
 

"Stranger Things" Staffel 4: Zeigt die dunkle Seite von Jim Hopper

Mehr Details verrät Schauspieler David Harbour über die von ihm verkörperte Figur Hopper in einem Interview mit Deadline. Dort erfahren die Fans, dass die neue Staffel einige Rückblicke in das Leben von Jim Hopper wagt. Dabei steht auch die dunklere Seite von Hopper im Vordergrund.

Außerdem verspricht Harbour, dass die Action in Staffel 4 von Stranger Things keineswegs zu kurz kommen wird. Es soll seinen Worten nach ein Abenteuer nach dem Geschmack von Fans wie der Indiana Jones-Filme werden.

Mehr Einzelheiten zu Staffel 4 findet ihr, wenn ihr auf den folgenden Artikel klickt:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt