Serien

Staffel 2: „Hanna“-Schöpfer gibt Update zu Erik Hellers Rolle in der Serie

Achtung, Spoiler! In der ersten Staffel starb Hannas Ziehvater Erik den Serientod – ein wichtiges Opfer, finden David Farr, Esme Creed-Miles und Mireille Enos!

Joel Kinnaman alias Erik Heller und Hanna (Esme Creed-Miles)
Bild: Amazon Prime Video

„Hanna“ erzählt die Geschichte eines Vater-Tochter-Duos, das ein ungewöhnliches, zurückgezogenes Leben in den Wäldern führt. Ihr Alltag besteht aus Überlebens- und Kampftraining und einem ständigen Misstrauen gegenüber der Außenwelt. So kennen Zuschauer*innen nicht nur die Filmvorlage "Wer ist Hanna?" (2011) von Joe Wright und Seth Lochhead, sondern auch das daran angelehnte Amazon Prime Original. Als Erik Heller (Joel Kinnamanim Finale der ersten Staffel der Serienadaption stirbt, wird nicht nur Hannas (Esme Creed-Miles) Leben auf den Kopf gestellt, auch in Bezug auf die Handlung der Serie werden die Karten völlig neu gemischt.  

Bild: Amazon Prime
 

Esme Creed-Miles, Mireille Enos und "Hanna"-Schöpfer David Farr im Interview

So erleben wir in Staffel 2, die seit dem 3. Juli 2020 auf Amazon zu sehen ist, eine trauernde Hanna, die ihre Kämpfe fortan allein bestreiten muss. „In Staffel 1 muss Hanna erst einmal die Welt entdecken, da sie zuvor mit ihrem Vater in Isolation kennengelernt hat. Das Interessante an Staffel 2 ist, wie sie mit der Trauer über den Verlust ihres Vaters umgeht und selbst eine Art Elternrolle annimmt – besonders gegenüber Clara. Indem sie selbst zur Beschützerin wird, bleibt Erik Teil ihres Lebens“, erklärt uns Hauptdarstellerin Esme Creed-Miles im Interview. „Ich glaube, es war notwendig, sich von Eriks Figur zu verabschieden, damit sich die Show eine neue Richtung einschlagen kann. Joe [Joel Kinnaman] hat Erik so brillant gespielt und so viel zu dieser Serie beigetragen, aber damit Hanna sich weiterentwickeln und sie selbst werden konnte, musste sie eine Form der Emanzipation erleben“, so die 20-Jährige weiter.

Was kreativ eine wichtige Entscheidung war, war auf zwischenmenschlicher Ebene jedoch kein einfacher Schritt. Besonders für Marissa-Darstellerin Mireille Enos war der „Hanna“-Dreh ohne Joel Kinnaman eine echte Umstellung. Bereits für die Crime-Serie „The Killing“ standen die beiden gemeinsam vor der Kamera, für die Rolle des Erik Heller in „Hanna“ schlug Enos ihn dann selbst vor. „Ich glaube sein Serientod war unumgänglich“, gesteht die Schauspielerin, macht jedoch auch kein Geheimnis daraus, dass ihr Kumpel ihr am Set sehr fehlte. „Wir haben einfach die beste Arbeitsbeziehung – er ist so ein liebenswerter Mensch!“.

Obwohl Joel Kinnaman so ein geschätztes Cast-Mitglied war und seine Figur zentral für die Handlung der ersten Staffel war, stand es für Serienschöpfer David Farr nie zur Debatte, von der Vorlage abzuweichen und Erik am Leben zu lassen. „Ich war mir direkt sicher, dass ich das nicht verändern möchte, weil ich das Gefühl hatte, das die Geschichte zwischen Hanna und Eric auserzählt war – so seltsam das klingen mag“, verriet der Serienvater gegenüber „TV Movie Online“. „Ich wollte herausfinden, wie sie handelt, wenn er nicht mehr da ist, denn mit ihm in ihrer Nähe hatte sie nie die Freiheit, ganz sie selbst zu sein. Sein Verlust ist unglaublich schmerzhaft – und wir vermissen Joe [Joel Kinnaman] – aber so konnte ich eine neue Seite von ihr zeigen.“ Wie der Serienschöpfer berichtet, sei er regelrecht erpicht darauf gewesen, Hanna fernab von Eriks Einfluss dazustellen. „In Staffel 1 dreht sich alles um ihn – sie ist die einzige Person, die Hanna jemals kannte. Plötzlich ist er weg. Jetzt geht es um ihre Trauer, die sich unterschwellig durch die gesamte Staffel zieht und dessen Konzept sie gar nicht versteht – sie kennt das Wort Trauer nicht einmal. Und sie muss Entscheidungen treffen – ‚Was jetzt?‘. Sie probiert sich aus, manches geht schief – wie, dass sie in den Wald zurückgeht, was nicht funktioniert, weil Clara genau das Gleiche tut, was sie damals mit Eric gemacht hat.“

Hanna, Staffel 2: Start, Inhalt, Darsteller*innen, Trailer
Hanna (Esme Creed-Miles) und Clara (Yasmin Monet Prince). Bild: Amazon Prime Video

Erik Heller aufzugeben, habe zudem den positiven Nebeneffekt gehabt, dass Marissa Wiegler und Hanna in Staffel 2 fester zusammengeschweißt werden. Durch Eriks Tod sei die ehemalige UTRAX-Mitarbeiterin Mutter-Ersatz und Beschützerin für die junge Frau geworden. „Sie wird zu ihrem Schutzengel, aber Hanna vertraut ihr nicht ganz, was kompliziert ist. Aber das ist eine spannende Dynamik.“

Recht hat er! „Hanna“, Staffel 2 ist seit Freitag, dem 3. Juli 2020 auf Amazon Prime Video zu sehen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt