X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

Riverdale: Serienstars sehnen sich nach dem Ende der Serie

Die Serienstars von „Riverdale“ wünschen sich, dass die Teenie-Serie eingestellt wird. Die Gründe im Überblick. 

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Riverdale Staffel 4 Netflix
Riverdale: Großes Finale mit Staffel 7! Foto: Netflix

Aktuell läuft auf dem Streaminganbieter Netflix die sechste Staffel von „Riverdale“. Die vier Hauptdarsteller:innen Lili Reinhart (Betty), K.J. Apa (Archie), Camila Mendes (Veronica) und Cole Sprouse (Jughead) sehnen allerdings schon inbrünstig das Ende der Serie herbei.

Seit mittlerweile fünf Jahren sind sie die Stammbesetzung der schaurigen Teenie-Dramedy-Serie. Die Verträge laufen bis 2023 und es wird definitiv eine siebte Staffel geben, wie kürzlich von dem Produktionssender The CW verkündet wurde.

In einem Gespräch mit GQ hat Cole Sprouse kürzlich seine Gedanken über die Arbeit an der Serie geteilt. Der Schauspieler war ziemlich ehrlich mit seinen Worten, als er verriet, dass die meisten Darsteller:innen der Serie bereit sind, das Ganze "vernünftig zu Ende zu bringen."

Auch interessant:

 

Riverdale: Darum wünschen sich die Darsteller das Serienende

Er fuhr fort, dass er und seine Co-Stars darauf erpicht sind, in ihrem Leben und ihrer Karriere weiterzukommen und er sich auf seine eigene Entwicklung als Schauspieler freue, was aber nicht bedeutet, dass er nicht dankbar für „Riverdale“ sei.

"Ich bin keine kreative Kraft hinter [Riverdale]. Ich habe eigentlich keine kreative Kontrolle", so der Schauspieler. Am Set angekommen würden sie lediglich ihre Drehbücher erhalten und umgehend gebeten, sofort zu drehen.

Cole Sprouse erzählte aber auch, dass er einmal gebeten wurde, bei einer Folge Regie zu führen, dies aber schließlich ablehnte, da er wusste, dass er nicht die kreative Freiheit bekommen würde, die er sich wünscht. Er hätte sich den Bedürfnissen des Senders beugen müssen, ohne seine Vision für die Serie verwirklichen zu können, so der Mime.

Sprouse ist jedoch nicht der einzige Star aus der Besetzung von "Riverdale", der über seine Ambitionen außerhalb der Serie gesprochen hat. Zuvor hatte K.J. Apa in einem Interview erwähnt, dass die meisten der Darsteller;innen die Serie beenden und an Filmen arbeiten wollen, wozu sie aufgrund ihres vollen Terminkalenders nur selten Gelegenheit haben.

 

*Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt