News

RC-Flugzeug: Die besten ferngesteuerten Modellflugzeuge

Du interessierst dich für ein ferngesteuertes Flugzeug und möchtest eine Karriere als Modell-Pilot starten? Hier haben wir für dich die beliebtesten Modelle herausgesucht und geben Tipps für den Kauf eines RC-Flugzeugs.

RC Flugzeug Modellflugzeug fernsteuerbares kaufen Vergleich Test
Mit einem RC-Flugzeug kannst du dir deinen Pilotentraum erfüllen. / Foto: iStock/IAM-photography
 

Das Wichtigste in Kürze

- Ein RC-Flugzeug ist ein Modellflugzeug in Miniaturformat, das mithilfe einer Fernbedienung geflogen und gesteuert werden kann. Das Kürzel RC steht für “Remote Controlled” – die englische Bezeichnung für “ferngesteuert”
- Ferngesteuerte Flugzeuge gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und Größen – von schnittigen Düsen-Jets über Propeller-Maschinen bis hin zu Segelflugzeugen
- Die Spannbreite der Tragflächen kann wenige Zentimeter bis zu mehrere Meter betragen.
- RC-Flugzeuge gibt es in unterschiedlichen Ausbaustufen – vom Bausatz bis zum fertigen Flugmodell, das sofort startklar ist
- Wichtig ist auch die Fernsteuerung, die darüber entscheidet, welche Funktionen am Flugzeug ausgeführt werden können

 

Sieger Preis/Leistung: RC-Mini-Flugzeug HSP Himoto

Dieses kleine Flugzeug von HSP Himoto ist unser Vergleichssieger. Der Mini-Flieger ist aus Styropor gefertigt und dementsprechend extrem leicht – die Käufer berichten davon, dass er trotzdem stabil ist, gut in der Luft liegt und auch kleinere Abstürze problemlos übersteht. Nur bei stärkerem Wind sollte die kleine Maschine lieber nicht geflogen werden. Auch die Akkulaufzeit von 15 Minuten bei einer Ladezeit von einer halben Stunde überzeugt!

Ein Vater berichtet auf Amazon begeistert von seinen ersten Flugversuchen gemeinsam mit seinem Sohn: "Ich bin sehr zufrieden. Gute Flughöhe, Reichweite und Stabilität. Etwas mehr Gas und das Ding geht ab durch die Decke. Gas aus und er gleitet bei einem lauen Lüftchen stabil durch den Himmel."

 

Schnäppchen-Empfehlung: s-idee RC-Flugzeug S50

Wenn du zunächst einmal ausprobieren willst, ob RC-Flugzeug fliegen das richtige Hobby für dich ist, empfehlen wir dir dieses Schnäppchenmodell von s-idee. Der Flieger ist aus sehr hartem EPP-Spezialschaum, der das Gert besonders sturzfest macht. Der S50 wird bereit zum Fliegen ausgeliefert, sodass man nichts mehr zusammenbauen muss – ideal für Anfänger also!

 

Premium-Modell: E-Flite U2980 

Dieses Modell von E-Flite ist unsere Empfehlung für alle, die bereit sind, etwas mehr zu investieren – dafür bekommen sie einen stabilen Flieger mit Dreikanalsteuerung. Das Flugzeug ist aus einer Schaumstoffkonstruktion gefertigt und ist dank seiner geringen Größe einfach mitzunehmen und auch auf kleinen Flächen zu fliegen. Deshalb ist er auch ideal zum Üben!

Die Käufer sind begeistert - in einer Rezension heißt es: "Tolles Kleinflugzeug mit echtem Seglercharakter, selbst für Einsteiger geeignet, fehlerverzeihend und wendig genug. Genau das Richtige um gegen Feierabend noch ein paar schöne Ründchen im Garten zu genießen."

 

RC-Modellbau: Flugzeug als Bausatz oder als RTF-Modell?

Im RC-Modellbau gibt es verschiedene Ausbaustufen – vom flugbereiten Modell bis hin zum Bausatz, der frei zusammengestellt werden muss. Gerade unkundige Einsteiger sollten deshalb beim Kauf ganz genau hinschauen.

RTF-Modelle: Zum einen gibt es die flugbereiten Modelle, die quasi nur noch ausgepackt werden müssen, bevor es auf die Start- und Landebahn geht. Diese werden mit dem Kürzel RTF gekennzeichnet, das für “Ready to Fly” steht. Als Anfänger kannst du damit kaum etwas falsch machen, da zum Lieferumfang nicht nur ein komplett montiertes Flugzeug gehört, sondern auch eine passende Fernsteuerung inklusive Sender und Empfänger.

ARF/ARTF-Modelle: Eine Zwischenstufe sind die fast flugbereiten Modelle, die mit dem Zusatz “Almost Ready to Fly” (ARF bzw. ARTF) gekennzeichnet werden. Gerade bei diesen Modellen solltest du genau hinschauen, welches Zubehör noch benötigt wird. In der Regel sind das für die Fernsteuerung ein Sender und Empfänger. Je nachdem können aber noch weitere Komponenten wie Akku oder Motor hinzukommen.

BNF-Modelle: Bei dieser Ausbaustufe handelt es sich um RC-Flugzeuge, die komplett oder nahezu komplett montiert sind, inklusive eingebautem Motor und Empfänger. Was fehlt, ist der Sender, also die eigentliche Fernbedienung, die viele erfahrene Hobby-Piloten bereits besitzen. Das Kürzel BNF steht für “Bind ’n Fly”, weil das RC-Flugzeug nur noch mit dem Sender verbunden werden muss, bevor es in die Luft steigen kann.

Bausätze: Bei Bausätzen wird das Flugzeug nicht selten in Einzelteilen geliefert. Häufig müssen außerdem noch diverse Komponenten dazubestellt werden, wie zum Beispiel ein Akku oder die Fernbedienung inklusive Sender und Empfänger. Der Vorteil von Bausätzen ist, dass gerade Individualisten im RC-Modellbau sich ihr Flugzeug nach ihren Wünschen zusammenstellen können. Zudem lernt man beim Zusammenbau eine Menge über den RC-Modellbau. Allerdings sollten Einsteiger dann zu sogenannten Komplettbausätzen greifen, da in diesen Paketen alles enthalten ist, was man braucht.

 

Die Fernsteuerung

Die Fernsteuerung zählt im RC-Modellbau zu den wichtigsten Zubehörteilen und besteht aus einem Empfänger im Flugzeug und dem Sender, also der eigentlichen Handfernbedienung. Die Unterschiede in Qualität und Ausstattung können enorm sein. Egal, ob du ein flugbereites RTF-Modell inklusive Fernsteuerung oder alles separat kaufst: Hier erklären wir dir die wichtigsten Ausstattungsmerkmale.

Frequenz: Bei den Fernsteuerungen im Modellflug unterscheidet man in drei verschiedene Frequenzbereiche: 35 MHz, 40 MHz oder 2,4 GHz. Aktuell hat sich die Funkübertragung im modernen 2,4 GHz-Bereich durchgesetzt, da dieser Standard eine hohe Störsicherheit besitzt, also auch mehrere RC-Flugzeuge gleichzeitig nebeneinander problemlos bedient werden können. Allerdings musst du dazu wissen, dass der Empfänger und Sender in diesem Frequenzband immer vom selben Hersteller sein müssen. Diese Fernsteuerungen lassen sich also nicht ohne Weiteres mit einem RC-Flugzeug verbinden, in dem ein Empfänger eines anderen Herstellers eingebaut ist. Im Bereich von 35 MHz oder 40 MHz sind Sender und Empfänger unabhängig vom jeweiligen Hersteller untereinander kompatibel.

Kanäle: Die Anzahl der Kanäle, die eine Fernsteuerung besitzt, entscheidet über den Funktionsumfang des Flugzeugs. Absolutes Minimum im RC-Modellflug sind drei Kanäle – also je einen Kanal für die Geschwindigkeit, das Höhen- und das Seitenruder. Für jede weitere Funktion am Flugzeug ist immer ein weiterer Kanal nötig. Besitzt das Flugzeug zum Beispiel auch ein Querruder, mit dem das Flugzeug sich auch um die Längsachse drehen kann, dann braucht die Fernsteuerung bereits vier Kanäle. Es gibt Fernsteuerungen im Profibereich, die bis zu 16 Kanäle nutzen können. Grundsätzlich kann man sagen, dass einfache RC-Flugzeuge mit drei Kanälen auskommen. Hochwertige Mittelklasse-Modelle, die zum Beispiel auch Landeklappen besitzen, werden häufig mit etwa sechs Kanälen ausgestattet.

Reichweite: Die Reichweite von Fernsteuerungen kann von wenigen Metern bis über einen Kilometer reichen. Die oben erwähnte 2,4 GHz-Technik ermöglicht theoretisch eine sehr hohe Reichweite, die aber auch noch von anderen Faktoren abhängig ist. Aber wie viel Reichweite brauchst du genau? Ein günstiges Einsteiger-Flugzeug, mit dem du im Garten herumfliegst, kommt mit einer Reichweite von 200 Meter gut aus. Je größer, hochwertiger und auch teurer dein RC-Flugzeug ist, desto mehr Reichweite sollte die Fernsteuerung bieten. Zum einen können große Modelle relativ weit auf Sicht geflogen werden, zum anderen sorgt eine hohe Reichweite von beispielsweise 500 bis 1000 Metern für weniger Sorgen, dass das Flugzeug verlorengeht.

 

Eine Versicherung ist Pflicht

Wichtig: Auch kleine, leichte und einfache Flugmodelle, die nur kurz in der Luft bleiben, unterliegen der Luftverkehrsordnung (LuftVO). Die meisten Flugmodelle (unter fünf Kilogramm) dürfen zwar ohne Genehmigung abheben, allerdings gilt eine Versicherungspflicht. Private Haftpflichtversicherungen schließen Schäden, die durch Modellflug entstehen, meistens aus. Und bei einem Absturz können im schlimmsten Fall erhebliche und teure Schäden entstehen, für die du als Pilot zu haften hast. Sicherheit geht vor allem im Modellflug immer vor – das gilt auch für die Absicherung vor finanziellen Risiken. Am einfachsten kannst du dich über einen Modellflugverein versichern oder du wendest dich direkt an eine Versicherung deiner Wahl.

 

Fazit

Keine Frage, im RC-Modellbau ist der Modellflug das spannendste und vielseitigste Freizeitvergnügen, das sogar in diversen Vereinen als Sport betrieben wird. Die Auswahl an ferngesteuerten Flugzeugen ist enorm, nicht nur in der Art und Ausstattung, sondern auch im Preis. Anfänger müssen nicht gleich zum teuersten Modell greifen, allerdings solltest du darauf achten, ob es sich bei dem RC-Flugzeug um ein flugbereites Modell handelt oder noch weiteres Zubehör benötigt wird.

Im Vordergrund steht natürlich immer der Spaß, aber das Fliegen muss auch erstmal gelernt werden, weshalb viele Experten ein Flugzeug empfehlen, das auch eine Bruchlandung ohne größere Schäden übersteht beziehungsweise einfach zu reparieren ist. Erfahrene Modellflug-Piloten empfehlen Anfängern gerne auch etwas größere Flugzeuge, die auch bei relativ langsamer Geschwindigkeit gut in der Luft liegen, damit man sich an die Steuerung gewöhnen kann.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt