Gaming

"Pokémon Let's Go" für Nintendo Switch: Krasse Veränderungen

Dass "Pokémon Let's GO" für die Nintendo Switch viele Änderungen hat war klar. Doch jetzt soll sogar die Story des Ursprungs-Spiels geändert werden!

Pokémon Lets Go Zapdos
In einem Interview gab es eine ganze Menge an neuen Informationen zu "Pokémon Let's GO" Bild: NIntendo
 

"Pokémon Let's GO" bringt die Serie zurück zu ihren Wurzeln. Als eine Art Remake der Gelben Edition von 1998 möchte man sowohl alte als auch neue Fans abholen.

In einem Interview mit GameSpot verriet Junichi Masuda, Director des Spiels bei GameFreak, dass vor allem jüngere Spieler angesprochen werden sollen, "die noch kein eigenes Smartphone haben und so nicht an der Begeisterung für "Pokémon GO" teilhaben konnten."

Das wirkt sich auch auf die Story aus: "Ich dachte, es wäre spaßig, wenn diejenigen, die das Original gespielt haben - die sind jetzt natürlich viel älter, wahrscheinlich so in ihren 30ern - mit ihren Kindern in dem Spiel interagieren könnten. Sie kennen ja die Geschichte, also könnten sie Hinweise geben, wo man als Nächstes hingehen sollte."

Auch der Einsatz von Team Rocket, dem berühmten Verbrecher-Duo mit ihrem sprechenden Pokémon Mauzi, hat einen etwas anderen Hintergrund: "Ich glaube, viele der jüngeren Kinder kennen die Anime-Serie, obwohl sie keines der Spiele gespielt haben. Also haben wir versucht, solche Elemente mit einzufügen, damit sie besser in die Welt eintauchen können."

Wie groß die Veränderungen wirklich sind, können Spieler ab dem 16. November herausfinden. Dann kommen die beiden Editionen "Pokémon Let's GO: Pikachu" und "Pokémon Let's GO: Evoli" in die deutschen Läden.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt