VOD

Netflix: Korea-Remake von "Haus des Geldes" mit diesem "Squid Game"-Star!

Netflix plant ein koreanisches Remake der beliebten Serie "Haus des Geldes". Dafür konnte nun dieser "Squid Game"-Star gewonnen werden.

Gruppenkostüm Haus des Geldes
Die beliebte Serie "Haus des Geldes" bekommt auf Netflix ein koreanisches Remake. Dieser "Squid Game"-Star ist dabei Foto: Netflix

Die Netflix-Serie "Haus des Geldes" wurde zu einem internationalen Hit und gehört mittlerweile zu den meistgeschautesten Serien der Streaming-Plattform. In dem spanischen Original dreht sich alles um den sogennanten "Professor" und seine acht Kumpanen, die einen Überfall auf die spanische Banknotendruckerei planen. 

 

"Haus des Geldes": Südkorea-Remake auf Netflix!

Obwohl die Netflix-Serie "Haus des Geldes" ohnehin schon ein voller Erfolg war, bringt der Streaming-Anbieter nun ein Remake der Serie – in Südkorea. Darin sollen die Geschehnisse rund um einen ausgeklügelten Überfall demnach auf die koreanische Halbinsel verlagert werden.

Der Regisseur Kim Hong-sun, der schon an mehreren koreanischen Serien beteiligt war, soll auch der Regisseur des neuen "Haus des Geldes"-Remake sein. Er führte zum Beispiel auch am Horror-Thriller „The Guest“, der am 1. Dezember 2020 bei Netflix in Deutschland startete, Regie. Außerdem wird der Drehbuchautor Ryu Yong-jae („My Holo Love“) mit ihm zusammen am Ableger arbeiten.

Das könnte sie ebenfalls interessieren:

Als Hauptdarsteller konnten mehrere Größen des koreanischen Kinos gewonnen werden. Yoo Ji-tae kennen die meisten aus dem Rache-Thriller "Oldboy", in dem er den eiskalten Strippenzieher Lee Woo-jin spielt. Er wird die Rolle des Proffersors übernehmen. Erzählerin Tokio wird ebenfalls von einer bekannten Darstellerin gespielt: Jeon Jong-seo gelang in dem Mystery-Drama "Burning" neben Steve Yeun der internationale Durchbruch. Ein weiterer Casting-Coup ist Park Hae-soo. Der "Squid Game"-Star übernimmt die Rolle von Berlin, einer der kontroverseren Figuren der Serie.

 

"Haus des Geldes"-Erfinder völlig begeistert

Über eine Serien-Adaption in Südkorea freut sich "Haus des Geldes"-Erfinder Álex Pina sehr. In einer Stellungnahme betont er, dass Serienschöpfer:innen in Südkorea „seit Jahren ihre eigene Sprache und audiovisuelle Kultur entwickelt“ hätten. Das Remake in Südkorea macht aber auch deshalb Sinn, da "Haus des Geldes" dort zwar auch erfolgreich, jedoch nicht so erfolgreich wie in anderen Ländern war.

Wann genau die neue "Haus des Geldes"-Version erscheint ist bisher nicht bekannt. Auf der spanischen Netflix-Seite war bisher nur von 2022 die Rede.

 

*Affiliate-Link 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt