Serien

Nach Ausstieg: Das macht Gunda Ebert heute | "Die jungen Ärzte"-Franziska

Erinnert ihr euch noch an Dr. Franziska Ruhland (Gunda Ebert) aus „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“? Wir haben nachgeforscht, was Darstellerin Gunda Ebert nach dem Ausstieg so macht.

"Die jungen Ärzte"-Gunda Ebert: Franziska zu lieben "ist gar nicht so einfach"
Das macht Gunda Ebert alias Dr. Franziska Ruhland nach ihrem Ausstieg bei "In aller Freundschaft- Die jungen Ärzte" ARD

Dr. Franziska Ruhland war eine Koryphäe der Neurochirurgie und verließ nach erfolgloser Bewerbung zur stellvertretenden Chefärztin kurzer Hand das JTK.

Nach ihrem Ausstieg bei „Die jungen Ärzte“ verkündete Darstellerin Gunda Ebert auf ihrem Instagram Kanal, dass es weiterhin Gastauftritte von ihr geben wird und wir nicht komplett auf sie verzichten müssen – Glück gehabt.

So konnten wir sie nach dem Aus noch einmal in der Crossover-Folge der Kinderserie „Schloss Einstein“ und „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ in einer Gastrolle als Franziska Ruhland sehen.

 

„Die jungen Ärzte“: Das macht Gunda Ebert heute!

Wir fragen uns, was Gunda Ebert macht, wenn sie nicht gerade als Neurochirurgin für die ARD oder KIKA vor der Kamera steht.

Am Leben retten hat sie scheinbar Gefallen gefunden, denn momentan ist sie mit einem Schiff der „Mercy Ships“ unterwegs. „Mercy Ships“ sind Hospitalschiffe, welche in unterschiedlichen Ländern Afrikas die, die es sich nicht leisten können mit kostenlosen Operationen versorgen.

Wie Gunda Ebert auf ihrem Instagram zeigt, lebt sie dort mit fünf anderen in einem Zimmer und schläft in einem Stockbett.

Was genau ihre Aufgabe dort ist, hat sie bislang noch nicht verraten, eins ist jedoch klar: Anderen Menschen helfen liegt ihr am Herzen.

Sehr sympathisch, nicht wahr?

 

Artikel: Lea Wagschal  

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt