Serien

"Living With Yourself": So wurde der doppelte Paul Rudd Realität | Interview

So wie in der Netflix-Serie "Living With Yourself" haben wir „Ant Man“ Paul Rudd noch nie gesehen. Wie die perfekte Illusion entstanden ist, haben uns die beiden Hauptdarsteller Paul Rudd und Aisling Bea im exklusiven Video-Interview verraten.

Paul Rudd in Living With Yourself
Wie gelang den Machern von "Living With Yourself" die perfekte Illusion? Das verrieten uns die beiden Hauptdarsteller Paul Rudd und Aisling Bea im Interview! Netflix

Ein Faustkampf mit dem eigenen Klon. Als Teil von "Marvels Avengers" hat Darsteller Paul Rudd als "Ant-Man" ja schon einiges mitgemacht, doch eine Doppel-Rolle in einem Film oder einer Serie hat der 50-jährige noch nie gespielt. Im Netflix-Neustart "Living With Yourself" spielt Rudd den depressiven Miles Eliott, der von einer fiesen Midlife-Crisis geplagt wird und sich als letzten Ausweg einer mysteriösen Spa-Sitzung unterzieht, die sein Leben für immer verändern soll. Zwar verbessert sich die Laune des Eigenbrötlers schlagartig, doch neben einer neuerlichen Entspanntheit hat Miles plötzlich auch seinen eigenen Klon an der Backe.

 Wie uns die 1. Staffel von "Living With Yourself" übrigens gefallen hat, findet ihr im nachfolgenden Artikel:

Paul Rudd und Aisling Bea im Interview: "Es ist cool etwas Neues zu machen"

Doch wie ist es eigentlich mit dem "unsichtbaren" Klon zu interagieren? Und wie war die perfekte Illusion überhaupt möglich? Fragen, die uns Paul Rudd gemeinsam mit Hauptdarstellerin Aisling Bea ("The Fall: Tod in Belfast") beim Interview zur Netflix-Serie beantworten konnten. Denn nicht nur für den Marvel-Star war der Dreh eine ganz besondere Herausforderung: Auch seine Co-Darstellerin verriet uns, wie es war mit gleich zwei Versionen von "Paul Rudd" interagieren zu müssen.

Wann sich Paul Rudd und Aisling Bea außerdem außerdem als beste "Versionen" von ihnen selbst fühlen, seht ihr im nachfolgenden Video-Interview:

 

Die 1. Staffel von "Living With Yourself" ist seit dem 18. Oktober auf Netflix zu sehen!

Text & Interview: David Rams



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt