Kino

Karlovy Vary Film Festival 2018: Die Gewinner des Wettbewerbs!

Robert Pattinson at KVIFF 2018
"Twilight"-Star Robert Pattinson war der große Stargast bei der Abschlussgala des 53. Karlovy Vary International Film Festivals. Doch bei der Preisverleihung standen andere Preisträger im Mittelpunkt! “Film Servis Festival Karlovy Vary”

Die Barbaren aus Rumänien erobern Karlsbad: Radu Jude sicher sich mit "I Do Not Care If We Go Down in History as Barbarians" den Hauptpreis beim KVIFF 2018. "Twilight"-Star Robert Pattinson und Oscar-Preisträger Barry Levinson wurden mit Ehrenpreisen bedacht.

Während sich die Hollywood-Elite, wie bspw. "Twilight"-Superstar Robert Pattinson und "Rain Man"-Regisseur Barry Levinson vom Karlovy Vary Film Festival mit Ehrenpreisen bedacht wurden, waren es vor allem die kleinen und großen Gewinner des offiziellen KVIFF 2018-Wettbewerbs, die die große Abschlussgala beim 53. Karlovy Vary International Film Festival beherrschten.

 

KVIFF 2018: Radu Jude gewinnt den Hauptpreis

Radu Jude beim KVIFF 2018
Radu Jude nimmt den Hauptpreis beim KVIFF 2018 entgegen!          “Film Servis Festival Karlovy Vary”

Mit 41 Jahren gehörte der rumänische Regisseur Radu Jude zu den großen Stars des diesjährigen Wettbewerbs. Schließlich hatte Jude schon bei anderen prestigeträchtigen Festivals einige Hauptpreise gewinnen können, wie bspw. bei der Berlinale 2015 für „Aferim!“. Mit seinem neuesten Film „I Do Not Care If We Go Down in History as Barbarians”, der im offiziellen Wettbewerb des KVIFF 2018 seine Weltpremiere feierte, konnte sich Jude auch direkt den Hauptpreis in Karlsbad sichern.

Der Film dreht sich um Protgaonistin Mariana (Ioana Iacob), die in einem provokanten Theaterstück die rumänische Mitschuld am Holocaust und ethischen Säuberungen Anfang der 1940er Jahre aufarbeiten möchte und dabei auf viel Gegenwind stößt. Dialogreich, mutig strukturiert und stark gespielt ist Judes neuester Film ein würdiger Gewinner des KVIFF 2018, der in Zeiten von aufkommenden Rechtspopulismus vor dem Verlorengehen von Erinnerungskultur mahnt. Radu Jude konnt sich für seinen Film neben dem Hauptpreis auch den Europa Cinemas Label Preis sichern.

Der Spezialpreis der KVIFF 2018-Jury  ging an Ana Katz für "Sueño Florianópolis". Die Hauptdarstellerin des Films, Mercedes Morán, wurde außerdem noch als bester Darsteller bedacht. Bester Regisseur wurde Olmo Omerzu für "Winter Flies". Über den Kristallglobus als bester Darsteller durfte sich hingegen Moshe Folkenflik für "Redemption" freuen.

Alle weiteren Gewinner gibt es hier in der Übersicht:

Die Gewinner des 53. Karlovy Vary International Film Festivals

Großer Preis – Kristallglobus (25 000 $):
I Do Not Care If We Go Down in History as Barbarians (Îm I este indifferent dacă în istorie vom intra ca barbari) von Radu Jude

Spezialpreis der Jury (15 000 $):
Sueño Florianópolis von Ana Katz

Beste Regie:
Olmo Omerzu für Winter Flies

Bester Darsteller:
Moshe Folkenflik für Redemption (Geula) 

Beste Darstellerin:
Mercedes Morán für Sueño Florianópolis

Bester Dokumentarfilm:
Putin’s Witnesses (Svideteli Putina) von Vitaly Manski

Dokumentar-Spezialpreis der Jury:
Walden von Daniel Zimmermann

"East of the West"-Award (15 000 $):
Suleiman Mountain (Suleiman gora) von Elizaveta Stishova

"East of the West"-Spezialpreis der Jury (10 000 $)
Blossom Valley (Virágvölgy) von László Csuja

PRÁVO-Publikumspreis 
Rain Man von Barry Levinson

Spezial-Kristallglobus für außergewöhnliche Errungenschaften im Weltkino:
Tim Robbins und Barry Levinson

Preis des Festival-Präsidenten:
Robert Pattinson und Jaromír Hanzlík

Preis der internationalen Filmkritik (FIPRESCI):

Sueño Florianópolis von Ana Katz

Europa Cinemas Label Preis:
I Do Not Care If We Go Down in History as Barbarians (Îm I este indifferent dacă în istorie vom intra ca barbari) von Radu Jude

Preis der ökumenischen Jury:
Redemption (Geula) von Joseph Madmony, Boaz Yehonatan Yacov

FEDEORA-Preis:
Suleiman Mountain (Suleiman gora) von Elizaveta Stishova

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt