X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

„Kampf der Realitystars“ ist für Paco Herb erst der Anfang!

Am 11. Mai ist es endlich so weit: Paco Herb stößt zum Cast von „Kampf der Realitystars“ dazu!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Paco Herb
Wird Paco Herb der "Realitystar 2022"? Foto: RTLZWEI

Schon 2021 konnte Paco Herb mit einer Menge Charme und Witz die Zuschauer:innen von „Love Island“ um den Finger zu wickeln. Auch wenn es mit der Liebe letztlich nicht klappen wollte, blieben ihm die meisten Fans bis heute treu. Nach einem kurzen Ausflug in die Schauspielerei war es für Paco jetzt an der Zeit für das nächste TV-Format: „Kampf der Realitystars“. In der Show stellen sich 22 Prominente herausfordernden Action- und Geschicklichkeitsspielen, um am Ende 50.000 Euro Siegprämie und den begehrten Titel „Realitystar 2022“ mit nach Hause zu nehmen.

Im Interview mit TV Movie Online blickt er noch einmal auf seine Zeit am Traumstrand von Thailand zurück und verrät, ob wir ihn schon bald wieder im TV sehen werden!

TVMovie.de: Was hat dich an dem Format besonders gereizt? 

Paco: Es ist ja schon eine Extremsituation, in einem offenen Haus am Strand mit mehreren fremden Mitbewohnern zu leben. Aber genau solche Situationen reizen mich total. Dazu kommt: Ich war noch nie in Thailand. Das Ganze war also in erster Linie ein großes Abenteuer für mich.  

Hast du dich auf die Show vorbereitet? 

Paco: Ehrlich gesagt, nein. Ich hatte keine Strategie und habe mir einfach gedacht: „Ich werde da schon mit meiner Persönlichkeit punkten.“ Na gut, das ein oder andere Mal im Fitnessstudio war ich davor schon.

Was nimmst du aus der Zeit mit? 

Paco: Ich habe tolle Erfahrungen sammeln dürfen und hatte viel Spaß. Und ich habe tolle Menschen kennengelernt, die mittlerweile zu echten Freunden geworden sind. Es war mein erstes Reality-TV-Format nach „Love Island“ und ich bin definitiv nochmal über mich hinausgewachsen. 

Gibt es einen Moment, der die besonders in Erinnerung geblieben ist? 

Paco: Ich darf ja nicht zu viel verraten, aber es gab einen Moment, der wirklich sehr emotional für mich war. Da musste ich auch das ein oder andere Tränchen verdrücken. Ihr werdet also auch eine andere Seite von mir kennenlernen. 

Machst du dir Gedanken über negatives Feedback nach der Ausstrahlung? 

Paco: Tatsächlich nein. Ich habe mich mit allen Bewohnern sehr gut verstanden – auch nach Sendungsaufzeichnung. Und auch aus der Community habe ich online bisher noch nie Hate abbekommen. Das weiß ich natürlich sehr zu schätzen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Vergisst man die Kameras nach einer Zeit? 

Paco: Ich habe die Kameras eigentlich gar nicht mehr wahrgenommen. Bei „Love Island“ habe ich mich noch beobachtet gefühlt und war oft angespannt. Das habe ich bei „Kampf der Realitystars“ komplett ausgeblendet. Das war 100% Paco. 

Als du noch nicht in der Öffentlichkeit standest: Hast du dir das bekannt sein damals so vorgestellt, wie es heute ist? 

Paco: Ich realisiere bis heute noch nicht so richtig, dass ich in der Öffentlichkeit stehe und dass mich Menschen erkennen. Manchmal vergesse ich das auch einfach. Aber klar, die privaten Nachrichten, die man so auf Instagram bekommt, haben zugenommen.

Bist du an das Format anders rangegangen, als damals an „Love Island“? 

Paco: Vor „Love Island“ war ich natürlich viel aufgeregter. Das war damals meine erste Erfahrung vor der Kamera und ich wusste überhaupt nicht, was mich erwartet. Es ging ja auch darum, mich im besten Fall zu verlieben und mich emotional zu öffnen. Bei „Kampf der Realitystars“ habe ich mich einfach auf das Abenteuer gefreut und gegen andere spannende Personen aus dem TV-Business anzutreten.  

Man hat dich ja schon einmal als Schauspieler im Fernsehen gesehen. Wäre das ein Bereich, in dem du dich auch in Zukunft siehst? 

Paco: Da bin ich mir aktuell noch nicht so sicher. Es hat großen Spaß gemacht, aber ich glaube, da muss ich auf jeden Fall noch ein bisschen Schauspieltraining vorher nehmen. Aber ausschließen würde ich es auf keinen Fall. 

Kannst du uns schon Projekte verraten, bei denen wir dich in Zukunft sehen? 

Da darf ich leider nicht zu viel verraten: Aber ihr werdet auf jeden Fall schon ziemlich bald wieder von mir hören!

Wer Pacos Einzug nicht verpassen möchte, sollte jeden Mittwoch um 20.15 Uhr bei RTLZWEI einschalten!

 

*Affiliate Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt