X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Martin Wernicke bei "Kampf der Realitystars": "Verschiedene Charaktere waren eine Herausforderung"

Schauspieler Martin Wernicke ist bekannt aus der Daily Soap „Berlin – Tag & Nacht“. Seit Januar pausierte er in der Serie für andere Projekte. Ab dem 11. Mai ist er bei „Kampf der Realitystars“ zu sehen. Ein ganz neues Format für der Schauspieler.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
martin wernicke
BTN Star Martin Wernicke tobt sich jetzt am Strand in Thailand aus statt in Berlin! Foto: Kampf der Realitystars / RTLZWEI
Inhalt
  1. BTN-Star Martin Wernicke wollte bei "Kampf der Realitystars" Neues entdecken
  2. Martin Wernicke: Streit kurz nach der Ankunft
  3. Martin Wernicke: "Die Konstellation war schon ganz gut"

Martin Wernicke spielt seit 2011 eine der Hauptrollen bei „Berlin – Tag & Nacht“. Dieses Jahr ist er außerdem als Kandidat in der RTLzwei-Sendung „Kampf der Realitystars“ dabei.

Wir konnten mit dem Darsteller vor der Ausstrahlung seiner ersten Folge sprechen.

 

BTN-Star Martin Wernicke wollte bei "Kampf der Realitystars" Neues entdecken

„Kampf der Realitystars“ ist für Martin ein Experiment vor der Kamera. „Ich probiere mich einfach gerne selbst aus und wollte schon seit Längerem gerne mal an anderen Formaten teilnehmen, neue Dinge kennenlernen und ferne Länder bereisen“, verriet er TVMovie Online im Interview. Auch seine Familie nahm die Teilnahme an der Show positiv auf!

Gedreht wurde in Thailand, am Strand und in einer Sala (eine Art Pavillon). Dort erwartete den 42-Jährigen bereits bei seiner Ankunft die erste Überraschung. „Als ich am Strand ankam, war ich sehr aufgeregt", erinnert sich der Mime. Statt der von ihm erwarteten Promis mit einem höheren Bekanntheitsgrad fand er sich zwischen Gleichgesinnten und sogar einem Ex-BTN-Kollegen wieder: Jan Leyk und Martin Wernicke standen für mehr als 100 Folgen BTN gemeinsam vor der Kamera.

Das könnte auch interessant sein:

Auch der Drehort hielt, was Martin sich versprach: Ein fernes Land mit „tollen Traditionen“. Die lehrreichste Erfahrung war für den Schauspieler die Teilnahme selbst, aber sowohl Thailand als auch die Einwohner des asiatischen Traumlandes hinterließen einen mehr als positiven Eindruck bei ihm. „Der Aufenthalt in der Sala hat mich unglaublich vieles gelehrt und allein diese ganzen wunderschönen Hotelanlagen und Strände zu sehen und die vielen tollen Menschen kennenzulernen, war wirklich einmalig. Ich bin sehr dankbar für diese Chance“, schwärmt der Schauspieler.

 

Martin Wernicke: Streit kurz nach der Ankunft

Die Vorschau für die erste Episode mit Martin lässt jedoch wenig von der Begeisterung erahnen, die der BTN-Darsteller im Gespräch mit uns an den Tag legte. Vielmehr geht es schon kurz nach Martins Ankunft laut und launisch in der Sala zu, und auch der Neuankömmling gerät ins Schimpfen.

Dennoch betont er uns gegenüber: Neue Gruppenkonstellationen bereiteten dem TV-Star keine Schwierigkeiten. Martin habe sich gefreut, bekannte Gesichter zu treffen und neue Leute kennenzulernen. Aber, so räumt er ein, natürlich sei es „eine Herausforderung, auf so engem Raum mit so vielen verschiedenen Charakteren“ zusammenzuleben.

Doch ist nicht genau das auch der Reiz für den Zuschauer? Zu viel Nähe erzeugt bekanntermaßen Spannung und die wollen wir auf keinen Fall missen beim „Kampf der Realitystars“! Genauer darauf eingehen und über etwaige Streitigkeiten mit anderen Kandidaten verraten, will Martin zwar nicht, aber es ist ziemlich sicher, dass es den ein oder anderen Zoff gab im Paradies.

 

Martin Wernicke: "Die Konstellation war schon ganz gut"

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Inwiefern sich Martin mit seinem ehemaligen Kollegen Jan während seiner Zeit in Thailand verstanden hat, wollte er uns nicht spoilern. Nur so viel sei verraten: Das Wiedersehen der beiden war wohl ein freudiges. Wie er uns im Interview erzählt, seien die zwei zwar keine alten Freunde, am Set aber immer gut miteinander ausgekommen, auch wenn sie danach wenig Kontakt hatten.  

Die Gruppe hätte er rückblickend nicht verändern wollen, erklärt Martin: „Ich glaube, die Konstellation war schon ganz gut, so wie sie war.“ Er selbst habe eine sehr offene, kommunikative Art und das sei immer eine gute Voraussetzung! Trotzdem habe er es bei einigen schwerer gefunden, sie rauszuwählen, bei anderen weniger. Einzelheiten verrät uns Martin auch hier nicht, aber seine Aussage lässt auf einige Antipathien schließen.

Immerhin: Die Spiele dürften die Laune der Teilnehmer:innen wieder gehoben haben. „Die Challenges waren mega lustig. Nicht immer super durchdacht und es war verdammt heiß am Strand, wenn wir in der prallen Sonne standen, aber Spaß hat es allemal gemacht“, erklärt Martin.

„Kampf der Realitystars“ läuft immer mittwochs um 20:15 bei RTLZwei.

Interview und Text: Antonia Fiedler

 

* Affiliate-Link

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt