Stars

„Kampf der Realitystars“: Drogenskandal um Fréderic von Anhalt

Fréderic Prinz von Anhalt wurde nach einem Autounfall ins Krankenhaus eingeliefert.

Prinz Frédéric von Anhalt: So hat er sein Geld verdient
Fréderic Prinz von Anhalt wurde nach einem Autounfall ins Krankenhaus eingeliefert. Foto: RTLZWEI

Gerade erst sorgte Prinz Fréderic von Anhalt bei „Kampf der Realitystars“ in der thailändischen Sala für Unruhe, nun macht er die Straßen Kaliforniens unsicher. Der 78-Jährige verursachte am Wochenende unter Drogeneinfluss einen Autounfall und liegt seitdem im Krankenhaus in Los Angeles.

 

Fréderic Prinz von Anhalt nach Autounfall im Krankenhaus

Frédéric Prinz von Anhalt wurde nach dem Unfall mit seinem Bentley in ein Krankenhaus gebracht, dort stellten die Ärzte fest, dass er während des Unfalls bekifft war. Zwar ist es seit 2016 in Kannada erlaubt Cannabis zu konsumieren, allerdings nicht im Auto. „Ich hatte was geraucht. Es musste halt mal sein. In Kalifornien ist das ja erlaubt“, äußerte er sich nach dem Unfall gegenüber der AZ.

Trotz allem sei der Unfall glimpflich ausgegangen: „Ich habe mir nur einen schmerzhaften Muskelriss im linken Arm zugezogen. Es hätte viel schlimmer kommen können. Ich kann mich überhaupt nicht mehr an den Unfallhergang erinnern.“ Hoffentlich erholt er sich schnell wieder von dem Unfall. Sein Bentley dürfte aber nicht mehr zu retten sein.

Die neue Folge „Kampf der Realitystars“ könnt ihr ab Samstag, 21. August, auf TVNOW sehen.

 

*Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt