VOD

Hilary Swank: "Das will ich vor meinem Tod erreichen" | Interview zu "The Hunt"

In "The Hunt" verkörpert Hilary Swank die Schattenseite des amerikanischen Traums. Warum sie privat komplett anders drauf ist, verriet sie uns im Interview!

The Hunt mit Hilary Swank Universal Pictures
"The Hunt" ist bereits jetzt auf Sky und Sky Ticket zu sehen. Wir haben mit Hilary Swank über den Film gesprochen! Foto: Universal Pictures

Die brutale Sozialsatire schreckt vor nichts zurück! Der US-Thriller “The Hunt” (Jetzt auf Sky und Sky Ticket) thematisiert auf eindringliche Weise die immer größer werdenden Gräben zwischen den sozialen Schichten in den Vereinigten Staaten von Amerika. Im Mittelpunkt des Geschehens: Eine Gruppe reicher Sadisten, darunter Hollywood-Star Hilary Swank in der Rolle als “Athena Stone”, die auf Menschenjagd gehen. Ihre “Jagdbeute”? Ärmere Schichten sowie Waffennarren, Rassisten und Homophobe.

Während Swank im Film keine Reue oder Mitgefühl zu empfinden scheint, könnte sie in ihrem Privatleben nicht weiter davon entfernt sein. Vielmehr setzt sie sich seit Jahren für den guten Zweck ein und reist dafür um die Welt. Die 46-Jährige erklärte fast schon schüchtern: “Um ehrlich zu sein, helfe ich ganz oft – nur spreche ich nicht darüber. Als ich einst in Indien war, verbrachte ich dort fünf Wochen, ganz alleine. Ich packte dort mit an, wo Hilfe gebraucht wurde: In Waisenhäusern, Krankenhäusern, Schulen. Ich spreche nicht so oft darüber, weil ich nicht will, dass andere Menschen denken, dass ich es nur für die Presse mache. Ich habe geholfen und ich helfe weiterhin, weil die Hilfe dringend benötigt wird. Aus keinem anderen Grund.” Hilarys Anzahl an Reisezielen ist mittlerweile endlos lang, wie sie verriet: “Ich war in Äthiopien, um dabei zu helfen, Schulen zu eröffnen. Ich war in ganz Afrika, um Frauen zu helfen, ein selbstbestimmteres Leben zu führen. In Indien und in anderen Entwicklungsländern helfe ich gemeinsam mit der UN, sauberes Wasser zu besorgen. Es ist wichtig, dass wir uns alle zusammen einsetzen. Wenn wir alle gemeinsam Hand in Hand interagieren, würden wir in der Welt viel schneller vorwärts kommen.”

 

"The Hunt"-Star Hilary Swank: Das hat sie noch vor

Hilary Swank ist zar seit Jahren für den guten Zweck aktiv – trotzdem hat die Oscar-Preisträgerin noch Großes vor, wie sie offen zugab: “Ich bin in meinem Leben bereits um die Welt gereist. Ich liebe es, neue Orte zu entdecken und versuche, so viele Flecken der Erde zu sehen, wie nur möglich. Natürlich habe ich bei Weitem noch nicht alles abgedeckt, doch was ich bis jetzt sehen durfte, hat mir unheimlich viel Lebenserfahrung geschenkt. In Zukunft will ich weiterhin meinem Herzen folgen und dazu noch einen Schritt weiter gehen. Vor meinem Tod will ich unbedingt noch eine weitere Hilfsorganisation gründen. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen. Ich habe bereits die 'Hilaroo'-Organisation gegründet. Das ist eine Mischung meines Namens und dem meines verstorbenen Hundes 'Karoo'. Die Organisation bringt Tiere, die nicht mehr gewollt sind, sowie Kinder, die keine Eltern haben, zusammen. Sie können sich gegenseitig helfen und auf ihr neues, hoffentlich besseres Leben vorbereiten.”

"The Hunt" ist bereits jetzt auf Sky und Sky Ticket abrufbar. Einen Trailer zum Film seht ihr hier:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt