VOD

„Game of Thrones“-Spinoff: Diese Fan-Lieblinge werden wieder zum Leben erweckt

George R. R. Martin entwickelt ein Theaterstück zu „Game of Thrones“...

Ned Stark, Game of Thrones
Im Theaterstück könnte es ein Wiedersehen mit Ned Stark geben (in der Serie gespielt von Robert Aramayo/Sean Bean).

Fans der erfolgreichen HBO Serie „Game of Thrones“ aufgepasst: Schöpfer George R. R. Martin arbeitet an einer Theateradaption des Fantasy-Spektakels. Seit dem epischen Finale 2019 wurden bereits einige Prequel-Projekte verkündet und auch teilweise umgesetzt. Jetzt sollen die Helden von Westeros die Theaterbühnen erobern.

Bei dem Stück handelt es sich (wie bei den geplanten Serien Spin-Offs) auch um ein Prequel zu „Das Lied von Eis und Feuer“. Aber es gibt einen großen Unterschied, der die Fans begeistern wird: Die Handlung soll nur 16 Jahre vor den Ereignissen der ersten Staffel stattfinden und damit könnten einige bereits bekannte und sehr beliebte Charaktere im Mittelpunkt stehen.

Der „Hollywoodreporter“ berichtet bereits von einer offiziellen Beschreibung: „Das Stück wird das Publikum zum aller ersten Mal tiefer hinter die Kulissen eines Meilenstein-Ereignisses führen, das bisher in Geheimnisse gehüllt war. Mit vielen der ikonischen und bekanntesten Charakteren der Serie wird die Inszenierung aufwarten mit einer Geschichte rund um Liebe, Rache, Wahnsinn und dem Handel mit Prophezeiungen. All das, während Geheimnisse und Lügen enthüllt werden, die bisher nur angedeutet wurden.“ Ebenso wie die Serie verspricht das Theaterstück also Spannung pur!

 

Darum geht es in dem „Game of Thrones“-Theaterstück

In Westeros gibt es viele Überlieferungen und Legenden aus alten Zeiten. Eine davon handelt von dem großen Turnier von Harrenhal. In den Blu-Ray-Extras zur sechsten Staffel von „Game of Thrones“ wird die Geschichte von Ellie Kendrick erzählt (Meera Reet) und beschreibt das größte Turnier in der Geschichte Westeros voller Wettkämpfe in Bogenschießen, Lanzenstechen und mehr. Wer die Bücher gelesen hat weiß, dass ein schüchterner Ned Stark nebst seiner Schwester Lyanna bei dem Event anwesend war. Außerdem Jamie Lannister in seinen Teenagerjahren, der damals starke Lord Robert Baratheon , Oberyn Martell aus Dorne, Ser Barristan Selmy und ein junger Rhaegar Thargaryan. All diese uns bekannten Charaktere könnten im Stück einen Auftritt haben und ihre Kräfte messen. Ebenso könnte auf der Bühne zu sehen sein, wie Jaime Lannister in die Königsgarde aufgenommen wurde und wie es zu der verbotenen Liebe zwischen Rhaegar und Lyanna kam, die als Konsequenz Roberts Rebellion nach sich zog und schließlich den Kampf um den eisernen Thron.

 

George R. R. Martin holt sich prominente Unterstützung für sein Stück

Der Schöpfer George R. R. Martin kann es kaum erwarten „Es ist ein Wettkampf, auf den in der HBO Serie „Game of Thrones“ und in meinen Büchern „Das Lied von Eis und Feuer“ oft Bezug genommen wird…und jetzt endlich können wir die ganze Geschichte erzählen…auf der Bühne.“

Für das Bühnen Spektakel holt sich Martin echte Profis mit ins Boot. Verantwortlich für die Umsetzung sollen Simon Painter und Tim Laswon sein, die bereits die Broadway Show „The Illusionists“ produziert haben. Kreative Unterstützung holt sich Martin auch bei Duncan MacMillan (verantwortlich für die Bühnenadaption des Orwell Klassikers 1984) und Regisseur Dominic Cooke („Der Spion“).

Geplant sind erste Aufführungen 2023 in New York City, im West End in London, sowie in Australien.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt