Gaming

Fortnite: ER fordert ein radikales Verbot des Spiels!

Das unglaubliche Suchtpotential von "Fortnite" sorgt nun für kontroverse Forderungen: Denn ausgerechnet dieser Promi spricht sich für ein Verbot aus!

Fortnite Porno Ansturm
"Fortnite": ER fordert jetzt ein radikales Verbot des Spiels Koch Media

Können sich 250 Millionen Spieler weltweit wirklich irren? Der Siegeszug von "Fortnite" geht auch 2019 weiter. Doch die Popularität des Spiels ist vielen Kritikern mittlerweile ein Dorn im Auge: Denn viele Spieler würden "Fortnite" beinahe exzessiv betreiben. Einer der schärfsten Kritiker des Videospiel-Hits scheint ausgerechnet Prinz Harry zu sein: Bei einer Veranstaltung forderte der Mann von Meghan Markle jetzt sogar ein radikales Verbot von "Fortnite".

 

Fortnite soll "süchtiger machen als Alkohol und Drogen"

Bei einem Besuch der YMCA im Westen von London äußerte sich Prinz Harry äußerst kritisch über „Fortnite“: Das Spiel solle „süchtiger machen als Alkohol und Drogen“ und mahnte Eltern dazu, dass es „unverantwortlich“ sei ihre Kinder das Battle Royale-Spiel spielen zu lassen. Zu guter Letzt forderte Harry sogar knallhart, dass das Spiel in der UK „verboten werden solle“.

Prinz Harry ist tatsächlich nicht der Einzige, der eine Gefahr beim Spielen von „Fortnite“ aufgezeigt hat. Der Popularität des Spiels tut das jedoch keinen Einbruch: Epic Games erwirtschaftet allein im vergangenen Jahr über 2,4 Milliarden Dollar mit „Fortnite“, obwohl das Spiel eigentlich "Free-to-Play" ist. Welche Spiele euch in diesem Jahr noch auf der PS4 erwarten, seht ihr im nachfolgenden Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt