Kino

"Fast & Furious 9": Kommt nach "Han" auch "Shaw" zurück?

Der brandneue Trailer zu "Fast & Furious 9" steigert die Vorfreude auf den Start des Action-Krachers: Doch kommt der Film im Juli ins Kino? Darüber und über viele weitere Details sprachen wir mit Regisseur Justin Lin im Vorfeld des Trailer-Starts.

Han und Shaw
"Fast & Furious 9": Zum Start des brandneuen Trailers sprachen wir mit Regisseur Justin Lin u.a. über die Rückkehr von Han und den geplanten Kinostart im Juli! Foto: 2021 Universal Pictures. All Rights Reserved.

Vin Diesel & Co. befinden sich gerade auf der Zielgeraden: Denn schon im Juli 2021 soll "Fast & Furious 9" die erfolgreiche Action-Franchise endlich wieder auf die Kinoleinwände weltweit zurückbringen. Um die Vorfreude auf die Rückkehr von Dom Toretto (Vin Diesel) & Co. einzuheizen, hat Universal nun einen brandneuen Trailer zu "Fast & Furious 9" veröffentlicht, der uns nicht nur spektakuläre Actionszenen bietet, sondern weitere Einblicke zu Doms bösen Bruder Jakob (gespielt von John Cena) und die Rückkehr des Fanlieblings Han (Sung Kang). Den Trailer seht ihr hier:

 

Wir konnten im Vorfeld des Trailer-Starts ausführlich mit "Fast & Furious 9"-Regisseur Justin Lin sprechen, der gemeinsam mit "Han" seine Rückkehr zur Kult-Franchise feiert. Zu Beginn wollten wir aber natürlich wissen: Ist der Kinostart trotz der anhaltenden Corona-Pandemie im Juli wirklich sicher? Oder ereilt "Fast & Furious 9" möglicherweise ein ähnliches Schicksal wie „Wonder Woman 1984“ mit einem vorgezogenen Streaming-Start?

 

Fast & Furious 9: Das sagt Justin Lin zum Kinostart

Fast & Furious 9 Justin Lin
Justin Lin (r.) am Set von "Fast & Furious 9" 2021 Universal Pictures. All Rights Reserved.

Im Interview zum Trailerstart versicherte uns Regisseur Justin Lin, dass Universal Pictures, Vin Diesel und er von einem Kinostart weiter überzeugt sind: "Das ist seit fast einem Jahr ein wichtiges Thema. Ein Film wie ‚Fast & Furious 9‘ ist einfach für das Kino gemacht und sollte auch dort gemeinsam erlebt werden. Universal Pictures, Vin (Anm.: Vin Diesel) und ich haben in unseren Gesprächen auch noch einmal bekräftigt, dass wir uns alle wünschen, dass die Zuschauer*innen den Film im Kino sehen können. Aktuell haben wir ein gutes Gefühl, dass wir dieses gemeinsame Ziel auch erreichen können", so Justin Lin gegenüber TVMovie.de.

Somit ist weiterhin fest davon auszugehen, dass „Fast & Furious 9“ am 08. Juli 2021 in den deutschen Kinos zu sehen sein wird.

 

"Fast & Furious 9": Justin Lin äußert sich zur Rückkehr von Han | Kommt Jason Statham?

Doch auch darüber hinaus gibt es weitere spannende Themen im „Fast & Furious“-Universum. Im Interview mit "EW" machte bspw. Jason Statham klar, dass er auf jeden Fall "zurückkehren will", um "das Feuer auszulöschen und die Rechnung zu begleichen". Was uns Justin Lin zu Doms Bruder, der Rückkehr von Han und den Actionszenen im neuen Film zu sagen hatte, lest ihr hier:

TVMovie.de: "Familie" ist eines der wichtigsten Themen in der "Fast & Furious"-Reihe. Da ist es natürlich umso brisanter, dass Dom in "Fast & Furious 9" auf seinen jüngeren, bösen Bruder Jakob trifft. Warum war jetzt der richtige Zeitpunkt, um Jakob im "Fast & Furious"-Universum vorzustellen?

Justin Lin: "Als ich in Teil 3 zur Film-Reihe dazugestoßen bin und wir die Idee dieser Franchise weiterentwickelt haben, ist das Thema Familienzusammenhalt natürlich immer weiter gewachsen. Und es steht mir auch persönlich als Einwanderer sehr nah. Mein elfjähriger Sohn hat jetzt Tanten und Onkel, die er nicht wegen einer Blutsverwandtschaft so nennt, sondern wegen ihrer Bedeutung durch gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse. Ich habe über die Jahre immer wieder über dieses Thema mit Vin gesprochen. Als wir uns persönlich ausgetauscht haben, standen auch immer unsere Familien im Vordergrund. Und es war eben einer der wenigen Aspekte, die wir in 'Fast & Furious' noch nicht so ausführlich ausgekundschaftet haben, nämlich die direkten Familienverhältnisse unserer Protagonisten. Und da hat Jakob natürlich perfekt reingepasst."

FF9 mit Dom und Jakob
Jakob (r., John Cena) wirbelt die "Familie" richtig auf!       2021 Universal Pictures. All Rights Reserved.

TVMovie.de: Der Film steht auch im Zeichen von Comebacks: nicht nur deinem Comeback als Regisseur in der "Fast & Furious"-Reihe, sondern auch die überraschende Rückkehr von Fanliebling Han. Wie schwierig war es, den richtigen Rahmen auszuloten, damit das Comeback eben kein reiner Fanservice wird?

Justin Lin: "Han zurückkehren zu lassen, war definitiv eine große Herausforderung und zunächst nicht geplant. Als ich die Franchise verlassen habe, hat es sich auch richtig angefühlt Han  wieder mitzunehmen am Ende von Teil 6: Wir sind schließlich gemeinsam gekommen und im Endeffekt auch gemeinsam gegangen. Tatsächlich war ich aber sehr überrascht davon, dass mich viele Fans in meiner 'Fast & Furious'-Abstinenz tatsächlich oft auf Han angesprochen haben. Als sie mir dann die ganzen Theorien rund um #JusticeForHan nähergebracht haben, war ich selbst ein wenig verblüfft und überrascht. Für mich war klar, dass ich das bei meiner möglichen Rückkehr wirklich ernst nehmen müsste. Und die Entscheidung von damals möglicherweise auch überdenken müsste. Und ich freue mich, dass es jetzt geklappt hat: Es fühlt sich fast schon poetisch an, dass meine Rückkehr dadurch auch noch einen zusätzlichen Sinn bekommen hat. Aber es ist auch klar, dass die Antworten auf die brennenden Fragen der Fans auch glaubwürdig sein müssten. Und, dass es eben über reinen Fanservice hinausgeht. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bekomme ich das Gefühl, dass es irgendwie Schicksal gewesen sein muss.

TVMovie.de: Schon vor dem Start von "Fast & Furious 9" spekulieren die Fans über einen Showdown zwischen Han und Deckard Shaw in Teil 10, der "Justice for Han" endgültig auf den Höhepunkt bringen würde. Wie klingt das für dich?

Justin Lin: (lacht). Das Tolle an dieser Franchise ist die Tatsache, dass wir uns fest vorgenommen haben uns nie kreativ in eine Ecke drängen zu lassen. Wenn wir wieder gemeinsam die Möglichkeit bekommen sollten, dann ist es immer ein gemeinsamer Prozess zu überlegen, wie wir uns auch gegenseitig herausfordern zu können, um den bestmöglichen Film abzuliefern. Ich freue mich natürlich erst einmal darauf, dass das Publikum in 'Fast & Furious 9' sehr viele neue Erfahrungen machen wird. Gleichzeitig gibt es für uns natürlich auch in Zukunft noch sehr viele Dinge, die wir noch erzählen können.

TVMovie.de: Ein wichtiger Teil der "Fast & Furious"-Reihe sind natürlich die Actionszenen. Wie schwer ist es da eigentlich noch etwas Neues zu kreieren, nachdem sich quasi fast jeder Film in dieser Hinsicht noch einmal gesteigert hat?

Justin Lin: Wir versuchen uns natürlich jedes Mal zu toppen, was die Angelegenheit ziemlich schwierig macht. Für mich sind Actionszenen aber gleichbedeutend mit Charakterszenen. Es würde keinen Sinn ergeben die Action immer spektakulärer zu inszenieren, wenn wir nicht Figuren hätten, die sich gleichermaßen weiterentwickeln. Und wenn wir eben diese Weiterentwicklung in den Figuren glaubhaft machen, dann entsteht die Action meist sehr organisch. Gleichzeitig bin ich natürlich sehr glücklich darüber, dass mir als Regisseur eine der besten Crews überhaupt zur Verfügung steht, die all meine verrückten Ideen unterstützt. Da sind Experten dabei, die schon seit 30 oder 40 Jahren an unglaublichen Filmprojekten mitgewirkt haben. Ich liebe aber diese Momente, in denen ich ihnen mitteile, was wir vorhaben und man diesen Moment von Furcht in ihren Augen sieht (lacht). Doch dann geht es los und alles ist verflogen.

"Fast & Furious 9" startet am 08. Juli 2021 in den deutschen Kinos!

Text & Interview: David Rams



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt