VOD

Diese Netflix-Filme & Serien sind viel heißer als „365 Days“ | Erotik im VOD-Sektor

Wer glaubt, im polnischen Sex-Streifen „365 Days“ ging es heiß her, der hat wohl noch nicht die anderen Filme auf Netflix gefunden, bei denen es ganz schön zur Sache geht.

Verherrlicht "365 Days"/"365 Dni" Vergewaltigung und das Stockholmsyndrom?
Diese Netflix-Filme und -Serien sind sexy - noch mehr als "365 Days". Bild: Netflix

Let’s talk about Sex, Baby – Unter diesem Motto produzieren immer mehr Filme- und Serienmacher ihre Streifen. Stieß früher noch ein leidenschaftlicher Kuss an die Grenze pornografischer Darstellung, fängt die Kamera heute jedes Körperteil und jeden Akt ein, der sich zwischen zwei oder mehr Menschen abspielen kann. Zuletzt sorgten die ausgiebigen Sex-Szenen zwischen Laura (Anna Maria Sieklucka) und Massimo (Michele Morrone) in „356 Days“ für Aufsehen und Erregung. Dabei war der polnische Thriller (unverständlicherweise als "Romanik"-Film deklariert) nicht der erste Film auf Netflix, bei dem viel nackte Haut und noch mehr Sex zu sehen ist.

 

Heiße Sex-Szenen auf Netflix: „Nymphomaniac“

Ein Klassiker, der in dieser Liste nicht fehlen darf, ist die Geschichte der sexsüchtigen Joe. Gespielt wird sie von Charlotte Gainsbourg und Stacy Martin. In „Nymphomaniac“ vertraut  Joe dem jüdischen Seligman (Stellan Skarsgård) ihre Geschichte an. Es heißt, einige der zahlreichen Sex-Szenen im Zweiteiler seien nicht gespielt.

 

„Newness“ - Pure Erotik zum Streamen

Welche Plattform bietet sich für Sex besser an als Tinder? Genau da finden sich Gabi und Martin, die sich schließlich verlieben. Als die Beziehung langsam droht einzuschlafen, wagen sie das Experiment. In „Newness“ geht es um das Modell der offenen Beziehung. Dargestellt in vielen expliziten Szenen kämpfen die beiden um ihre Liebe.

 

Jetzt wird es sexy: „White Girl“ auf Netflix

Sex, Drugs, Rock’n’Roll – Kein Motto fasst „White Girl“ so gut zusammen. Partygirl Leah, schreckt in ihrer Zeit in New York vor nichts zurück. Exzessiver Drogenrausch mit unverhüllten Sex-Szenen inklusive.

 

Leidenschaft und Erotik: „Amar“ auf Netflix

Laura (Maria Pedraza) und Carlos (Pol Monen) erleben die erste große Liebe. Leidenschaftlich, sexy, idealisiert. Die Wahrheit holt das Paar aber schnell ein. Heiße Szenen gibt’s in „Amar“ trotzdem.

 

„You Get Me“: Sexy Thriller auf Netflix

Holly (Bella Thorne) ist besessen von Tyler (Taylor John Smith). Das führt zwar zu wilden Sex-Szenen in „You Get Me“, doch die manische Besessenheit von Holly macht den Film zu einem spannenden Thriller. Ist es nicht genau diese Spannung, die Filme so sexy macht?

 

Heiß, heißer, „Valeria“

Kein Film, eine ganze Serie: Wie auch „365 Days“ basiert „Valeria“ auf einer Romanreihe. Protagonistin Valeria ist selbst Autorin, auf der Suche nach dem Sinn und sich selbst. Gemeinsam mit ihren Freundinnen tobt sie sich in der Single-Männer-Welt aus und findet glatt ein Thema für ihren Roman: Sex. Eine ganze Staffel voll purer Leidenschaft.

 

„Sex Education“: Weniger Sex, mehr Spaß!

Die Teenager-Serie darf in der Liste der sexy Streifen natürlich nicht fehlen. Neben Szenen, in denen die Kamera ganz genau draufgehalten hat, klärt „Sex Education“ auch gewissenhaft auf. Inzwischen gibt es auf Netflix schon zwei Staffeln der Sex-Serie.

 

Heißer Serien-Tipp: „Toy Boy“ auf Netflix

In der Serie um Stripper, der nach sieben Jahren aus seiner Haft entlassen wird. Er sucht Rache, aber vor allem sucht er leidenschaftlichen Sex. Szenen davon gibt’s in der ganzen Staffel genug.

Damit sollte euer "Hunger" erst einmal gestillt sein. "365 Days" mag nämlich heißt Sex-Szenen beinhalten, ist davon abgesehen aber leider keinesfalls zu empfehlten. 

Wer mehr Lust auf eine "schmuddelfreie" Serie hat, findet hier Inspiration: 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt