close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

"Die Ringe der Macht"-Staffel 2: Wann und wie geht die "Herr der Ringe"-Serie weiter?

Wie geht es nach dem epischen Staffelfinale von "Die Ringe der Macht" mit der zweiten Staffel der Serie aus dem „Herr der Ringe“-Kosmos weiter? Alle Infos zum Starttermin, den Inhalt und den Darsteller*innen bekommt ihr hier!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
„Die Ringe der Macht“, Staffel 2: Wann und wie geht es weiter? | Alle Infos zu Start & Handlung!
Die "Ringe der Macht" haben auch in Staffel 2 noch viele Geheimnisse zu lüften. Foto: Amazon Prime
Inhalt
  1. „Die Ringe der Macht“, Staffel 2: Start später als erwartet!
  2. „Die Ringe der Macht“, Staffel 2: So wird es weitergehen
  3. „Ringe der Macht“, Staffel 2: Darsteller:innen
  4. „Ringe der Macht“, Staffel 2: Erwartungen sind hoch

Den Tolkien-Fans dieser Welt zur Freude, hat Amazon insgesamt fünf Staffeln um die „Ringe der Macht“ herum zu produzieren. Bereits Anfang Oktober starteten die Dreharbeiten für die zweite Staffel in London. Erfahrt hier, wann wir die neuen Folgen erwarten können, und wie es potenziell weitergehen könnte.

 

„Die Ringe der Macht“, Staffel 2: Start später als erwartet!

Die Corona-Pandemie wirkte sich auch auf die Dreharbeiten zu „Ringe der Macht aus“. Weil zwischenzeitlich nicht daran zu denken war, an der Serie zu arbeiten, erschien die erste Staffel erst am 2. September 2022 online. Entsprechend wird auch der Start der zweiten Staffel später als zuerst angenommen veröffentlicht werden. Ob dieser schon für 2023 datiert werden kann, ist sehr fraglich.

Allerdings läuft die Arbeit an der Fortsetzung bereits auf Hochtouren. Laut Jennifer Salke, die den Amazon Studios vorsteht, ist das Drehbuch bereits fertig. Nach einem Interview, dass Showrunner J.D Payne mit dem „Hollywood Reporter“ wissen wir zumindest, dass für die Produktion einer einzigen Staffel mehrere Jahre eingeplant sind. Mag sein, dass wir uns wirklich bis ins Jahr 2024 hinein gedulden müssen.

 

„Die Ringe der Macht“, Staffel 2: So wird es weitergehen

Das "Ringe der Macht"-Staffelfinale hat bereits die wichtigste offene Frage geklärt: Halbrand ist tatsächlich Sauron! Wie er zu dem Oberbösewicht aus "Der Herr der Ringe" wird, seine Gefolgsleute (vielleicht sogar die Mystikerinnen?) um sich schart und seinen Einflussbereich vergrößert, werden wir in den neuen Folgen sehen. Gerüchte von einer epischen Schlacht, die zwei Folgen lang gehen wird, kursieren, und wir sind uns sicher, dass diese zwischen Saurons Heer und mindestens dem der Elben stattfinden wird.

 

Apropos Elben: Inwiefern Galadriel Konsequenzen dafür drohen, den Feind in ihre Mitte gelassen und ihm bei seinem Erstarken geholfen zu haben, bleibt abzuwarten. Wie wir wissen, hoffen die Elben, mit den drei im ersten Staffelfinale geschmiedeten Ringen Sauron bekämpfen zu können, doch es werden nicht die einzigen bleiben, denn auch die Menschen und Zwerge werden im Laufe der Serie zu ihren Ringen kommen. Geschmiedet werden diese unter anderem aus dem Erz Mithril, dessen Abbau das Reich Durins über kurz oder lang in den Untergang stürzen wird. In den neuen Episoden werden wir erfahren, ob die Zwerge den in der ersten Staffel aufgetauchten Balrog erst einmal im Zaum halten können oder Moria bereits zu Beginn der neuen Staffel fällt. 

Fraglich ist auch, was die Zukunft für Númenor bereithält. Pharazon hat das Volk gegen die Königin Regentin aufgebracht, die nach ihrer Rückkehr von dem Tod ihres Vaters erfährt. Ein Bürgerkrieg droht - und infolgedessen auch Númenors Untergang, wie wir aus den Prophezeiungen des Palantirs und aus den Werken Tolkiens wissen. Ob all dies schon in Staffel 2 geschieht? 

Zudem werden wir mehr über das Schicksal Isildurs erfahren, sobald die neuen Folgen online gehen. Seit dem Ausbruch des Schicksalsbergs gilt er als verschollen und niemand weiß, ob er überlebt hat. Aus "Der Herr der Ringe" ist uns bekannt, dass er schließlich in der finalen Schlacht gegen Sauron kämpfen wird, also wird er noch am Leben sein. Vielleicht nutzt er die Gelegenheit in Mordor zu sein ja dazu, um Sauron auszuspionieren?

Weitere Fragen, die in Staffel 2 geklärt werden müssen: Werden Arondir und Bronwyn auch weiterhin eine Rolle spielen? Handelt es sich bei dem Fremden, von dem wir inzwischen wissen, dass er ein Istari ist, tatsächlich um Gandalf, wie sein "immer der Nase nach"-Spruch im Staffelfinale andeutet? Und kommen die Mystikerinnen zurück? 

So oder so: Staffel 2 wird wohl eine ganz neue Dynamik annehmen als die erste, jetzt da klar ist, wer Sauron wirklich ist, und Mittelerde sich gegen ihn zur Wehr setzen muss. Dies führt uns offenbar an neue Schauplätze, denn die Macher versprachen bereits, weitere ikonische Orte einzuführen, die Fans der Bücher kennen sollten.

 

„Ringe der Macht“, Staffel 2: Darsteller:innen

Wie nun bekannt wurde, wurden bereits acht neue Darstellerinnen und Darsteller für die zweite Staffel der Fantasy-Serie gecastet. Oliver Alvin-Wilson („The Bay“), Calam Lynch („Bridgerton"), Stuart Bowman („The Pact“), Gavi Singh Chera („The Undeclared War“), Will Keen („His Dark Materials“), William Chubb („Vampire Academy“), Kevin Eldon („Game of Thrones“) sowie Selina Lo („Hellraiser“) sollen in "Die Ringe der Macht" in neue Rollen schlüpfen. Sie reihen sich ein in eine stetig wachsende Liste von Neuzugängen, die auch schon Gabriel Akuwudike („Game of Thrones“), Yasen „Zates“ Atour („The Witcher“), Ben Daniels („The Crown“), Nia Towle („Persuasion“), Nicholas Woodeson („Rome“) sowie Amelia Kenworthy enthält. Welche Figuren sie spielen, ist noch nicht bekannt. Dafür allerdings dies: Ab der zweiten Staffel wird Sam Hazeldine („Peaky Blinders“) Joseph Mawle als Adar ersetzen. 

Laut „Yahoo! News“ führt die Serie einen der ältesten und weisesten Elben ein: Círdan. Círdan war ein Seefahrer und Hüter des Rings des Feuers, Narya. Den Ring erhielt er von Gil-galad und gab ihn später an Gandalf weiter. In Peter Jacksons „Herr der Ringe“-Trilogie ist Círdan in zwei Stellen zu sehen: Wenn Galadriel in Lothlórien von den Ringen der Macht spricht, und in der Schlussszene, wenn die Elben auf ihren Schiffen Mittelerde verlassen. Wer genau diese Rolle übernehmen wird, wissen wir noch nicht.

Auch interessant:

 

„Ringe der Macht“, Staffel 2: Erwartungen sind hoch

"Die Ringe der Macht": Vorschau auf Folge 8 | Saurons Identität wird enthüllt
In Staffel 2 wird Galadriel in einen epischen Krieg ziehen. Foto: Amazon Prime

Amazon hat massiv in die Serie investiert. Für die Kosten für Staffel 1 werden von verschiedenen Quellen Summen zwischen 462 Millionen Dollar (Vanity Fair) und 715 Millionen Dollar (Wall Street Journal) angegeben.

Für den Streamingdienst sollte sich das gelohnt haben: Nach Veröffentlichung der ersten beiden Folgen gab Amazon Video bekannt, dass 25 Millionen Menschen in 240 Ländern zugesehen hätten.

 

* Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt