Stars

Comedian Norm Macdonald ist gestorben

Große Trauer um den Comedian Norm Macdonald: Der 61-Jährige ist an Krebs gestorben.

Comedian Norm Macdonald ist gestorben
Der kanadische Komiker Norm Macdonald ist tot. Foto: IMAGO / ZUMA Press

Der kanadische Komiker Norm Macdonald ist tot. Wie sein Management gegenüber "Variety" bekannt gab, starb der "Saturday Night Live"-Star am Dienstag an Krebs. Er soll bereits seit neun Jahren gegen die Krankheit gekämpft haben. Laut Lori Jo Hoekstra, die eine langjährige Freundin des TV-Stars und Produktionspartnerin gewesen ist, war sie dabei, als er starb. Wie sie berichtet, wollte Norm Macdonald seine Erkrankung nicht publik machen, selbst Freunde und Familienmitglieder hätten nichts davon gewusst: "Er wollte nie, dass die Diagnose einen Einfluss darauf hat, wie das Publikum oder seine Liebsten ihn gesehen haben."

 

Stars nehmen Abschied von Norm Macdonald

Der Comedian begann seine Karriere als Standup-Komiker in Kanada, bevor er als Autor für Produktionen wie "Roseanne" arbeitete. Von 1993 bis 1998 arbeitete er an der Seite von Will Ferrell bei "Saturday Night Live". Dort erlangte er Bekanntheit als Imitator von Burt Reynolds, Quentin Tarantino und Larry King. Zudem moderierte er für die Show "Weekend Update". 

Auf Social Media nahmen Wegbegleiter wie Fans Abschied von Norm Macdonald. Auch Justin Trudeau, der Premierminister Kanadas, äußerte sich zum Tod des Comedians: "Wir haben ein komödiantisches Genie und einen großartigen Kanadier verloren." David Letterman schrieb: "In jeder wichtigen Hinsicht war Norm der Beste in der Welt des Stand-up. Eine Meinung, die von mir und allen anderen geteilt wird. Er führte immer etwas im Schilde, war sich aber nie sicher, bis seine sachliche Art einen aus der Fassung brachte."

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt