Serien

"Bull" abgesetzt: Wegen Skandal um NCIS-Star Michael Weatherly?

Das Gerichtsdrama "Bull" von US-Sender CBS wird nach Staffel 6 abgesetzt. Was die plötzliche Absetzung der Erfolgsserie mit Hauptdarsteller Michael Watherly zu tun haben könnte...

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
NCIS-Star Michael Weatherly kommt mit der Serie "Bull" zu Sat.1. Foto: CBS
Das Ende für "Bull": Absetzung nach sechs Staffeln. Foto: NCIS-Star Michael Weatherly kommt mit der Serie "Bull" zu Sat.1. Foto: CBS

Sie gilt als eine der erfolgreichsten Serien des Sender CBS und zieht jede Woche rund 7,5 Millionen Zuschauer vor die amerikanischen Bildschirme - und wurde nun abgesetzt. Das Ende von "Bull", nach gerade einmal sechs Staffeln, kommt überraschend.

In einem Statement dankt Sender CBS dem Cast und kreativen Köpfen hinter der Serie sowie den Fans und Zuschauern. Eine handfeste Aussage, warum sie die Show absetzen, gibt es nicht.

 

Vorwürfe gegen Hauptdarsteller Michael Weatherly

Gut möglich, so wird spekuliert, dass ein Grund für das Aus die Vorwürfe gegen Michael Weatherly sein könnten. Der Hauptdarsteller von "Bull" soll Ex-Kollegin Eliza Dushku im Jahr 2018 am Set sexuell belästigt haben. Das berichtet das US-Magazin Entertainment Weekly.

Der New York Times sagte der US-Schauspieler, dass er "beschämt war, Dushku beleidigt zu haben". Er soll sich bereits bei ihr entschuldigt haben. Ein klares Abstreiten der Vorwürfe klingt anders.

"Bull": Skandal folgt auf Skandal

Erst im vergangenen Jahr wurden zudem Showruner Glenn Gordon Caron und Seriendarsteller Freddy Rodriguez aus der Serie geschmissen. Nach einer Untersuchung, wie es heißt.

Zu viel Trubel für CBS und Gründe, die Reißleine zu ziehen? Weatherly schreibt zum Ende von "Bull", dass es ihm ein Privileg war, Jason Bull zu spielen. Er schürt Erwartungen der Fans für das große Ende: "Bleiben Sie dran für ein großes Serienfinale ... Ich danke allen Fans aus tiefstem Herzen. Ihr werdet immer ein Teil unserer Bull-Familie sein". Es liest sich verzweifelt - und traurig.

Bekannt wurde Weatherly vor allem in seiner Paraderolle als Tony DiNozzo in der Erfolgsserie "NCIS". Vielleicht kehrt er dorthin wieder zurück? Immerhin, so schreibt er auf Twitter, wolle er sich "neuer kreativer Herausforderungen annehmen". Nach seinem emotionalen Ausstieg in Staffel 13 im Jahr 2016, machte der Schauspieler schon vor einigen Monaten Andeutungen zurückzukehren. Er twitterte ein Selfie seines Charakters mit der Unterschrift: "Dieser Typ hat mich heute Morgen geweckt."

Auch interessant: 

Die letzte Folge von "Bull" wird am 20.01.2022 im US-Fernsehen ausgestrahlt. In Deutschland wird die nun vorerst letzte Staffel der Gerichtsserie auf Sat.1 erst ab 2023 zu sehen sein, oder noch in diesem Jahr auf dem Pay-TV-Sender 13th Street.

 

*Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt