Serien

"Bergdoktor": Simone Hanselmann über Franziskas Schmerz!

Sie habe laut geschrien, erzählte uns Simone Hanselmann im Interview, als sie von Franziskas Geschichte in der 14. "Bergdoktor"-Staffel erfuhr. Was sie uns noch verriet, lest ihr hier.

Bergdoktor: Franziska liebt Martin
Franziska, gespielt von Simone Hanselmann, liebt Bergdoktor Martin Gruber noch immer... Screenshot/ZDF

Die 14. Staffel von "Der Bergdoktor" hat es in sich! Verletzte Gefühle, Liebe, Verrat - auf dem Gruberhof geht es drunter und drüber. Ein Thema steht ganz besonders im Fokus der neuen Folgen: Franziska, Martin Grubers Exfreundin, ist schwanger. Diese Enthüllung warf nicht nur die Grubers, allen voran den Bergdoktor, völlig aus der Bahn, hatte doch niemand damit gerechnet, sondern auch Anne, Martins Verlobte. Seit sie von der Schwangerschaft weiß, versucht sie, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass es in Zukunft nicht mehr nur um sie und Martin gehen wird. Da wird auch noch ein Kind sein, um das es sich zu kümmern gilt - und seine Mutter, die für immer Teil ihrer Beziehung und ihres Lebens sein wird. 

Doch auch für Franziska ist die Situation alles andere als leicht, wie uns Darstellerin Simone Hanselmann im Interview verriet...

TVMovie.de: Derzeit läuft die 14. „Bergdoktor“-Staffel im Fernsehen und Sie spielen wieder mit – sehr zur Freude vieler Fans, die schon glaubten, die Geschichte Ihrer Figur wäre mit Staffel 13 auserzählt gewesen. Wie war es für Sie, während der Coronapandemie vor der Kamera zu stehen?

Ich war überrascht, wie gut das mit so einem umfassenden Hygienekonzept funktioniert. Es hat natürlich alles erschwert und es macht nicht alles Spaß, aber immerhin konnten wir so überhaupt drehen. Ich denke, dass alle froh waren, dass es so gut geklappt hat, und ich habe mich sehr sicher gefühlt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Sie spielen Franziska, Martin Grubers schwangere Exfreundin. Wie haben Sie reagiert, als Sie das Drehbuch dazu zum ersten Mal gelesen haben? Hätten Sie mit dieser Entwicklung gerechnet? Waren Sie gar in den Prozess eingebunden?

Nein, ich wurde beim Drehbuchlesen von dieser Entwicklung überrascht und habe genauso reagiert wie viele Zuschauer. Ich habe laut geschrien und mir gedacht, dass das eine wahnsinnig emotionale Staffel wird. Ich habe mich sehr gefreut, denn das heißt ja für mich als Schauspielerin, dass es interessante Szenen zu spielen gibt.

Wieso hat sich Franziska entschieden, das Baby zu behalten – und wieso so lange gezögert, bevor sie den Grubers die Wahrheit verriet?

Das hat sie ja Lisbeth erklärt: Sie wollte Martin ursprünglich gar nicht einbeziehen, doch mit der voranschreitenden Schwangerschaft kamen ihr Zweifel, ob sie das Richtige tut und wollte Martin die Chance geben, selbst zu entscheiden, ob er im Leben seines Kindes eine Rolle spielen will.

Bergdoktor: Franziska hält das Ultraschallbild ihres Babys in der Hand
So groß ist er schon, der Sohn von Franziska und Martin.  Screenshot/ZDF

Ihr Ex will eine andere heiraten, sie selbst ist hochschwanger und wird wohl alleinerziehende Mutter werden - wie fühlt sich Franziska? Trägt sie Martin seine Entscheidung für Anne nach? Wie steht sie zu Martin und Anne?

Franziska steckt auch in einer Zwickmühle. Natürlich würde sie sich selbst etwas anderes wünschen, aber sie ist gewillt, aus der Situation das Beste zu machen und versucht nicht einfach nur ihren Willen durchzusetzen. Sie ist kein nachtragender Typ, aber vielleicht manchmal etwas zu hoffnungsvoll, dass es schon irgendwie gut werden wird. Es schmerzt sie natürlich schon, dass Martin Anne liebt, aber sie wünscht ihnen nichts Böses. Sie hegt keinen Groll.

Beim Ansehen der Episoden hatte ich das Gefühl, Franziska versetzt es einen Stich, dass Martin so um Anne kämpft. Ist Franziska noch verliebt in den Bergdoktor? Hatte sie sich gar gewünscht, mit ihm wieder zusammenzukommen, nachdem er von dem Baby erfuhr?

Nein, Franziska hatte diese Hoffnung nicht, und ihr wird erst nach und nach bewusst, dass sie doch noch heimlich manchmal Gefühle hat, die sie eigentlich nicht mehr haben will. Sie ist relativ ratlos und sucht nach Lösungen.

Am Ende von Folge 6 erhält Martin die Nachricht, Franziska hätte einen Unfall gehabt. Wie geht es ihr, wie dem Baby?

Das sehen Sie dann in den weiteren Folgen. Ich möchte da nichts vorwegnehmen...

Werden wir in Staffel 14 die Geburt erleben?

Das wird hier jetzt auch nicht verraten!  

Welche Projekte stehen in diesem Jahr beruflich wie privat bei Ihnen an?

In diesem Moment der Pandemie ist alles vage. Wir reden über Projekte, aber was dann umsetzbar ist, und wenn ja wann, steht noch in den Sternen. Ich muss genauso die Entwicklungen abwarten wie viele andere Menschen im Moment leider auch.

Vielen Dank für das Gespräch!

Interview und Text: Sophie Piper

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt