Stars

Bares für Rares: Lucki nur knapp dem Tod entkommen – Wohnwagen-Explosion

Was für „Bares für Rares“-Fans eine echte Schock-Nachricht ist, war für Händler Ludwig Hofmaier eine echte Tragödie.

"Bares für Rares": Lucki nur knapp dem Tod enkommen - Sein Wohnmobil fing Feuer und explodierte
Am Samstag fing das Wohnmobil von "Bares für Rares"-Händler Ludwig Hofmaier Feuer und explodierte. © ZDF/Guido Engels

Als Ludwig Hofmaier (77) – von Fans liebevoll „Handstand-Lucki“ genannt – am Samstag in Begleitung einer 75-jährigen Beifahrerin in seinem Wohnwagen auf der A8 unterwegs war, fing der Wagen bei Weilheim plötzlich Feuer.

Hofmaier gelang es noch, das Fahrzeug auf einen nahegelegenen Rastplatz zu steuern und mit der Beifahrerin das Fahrzeug zu verlassen, dann griffen die Flammen auf die Campinggas-Flaschen des Wohnmobils über, was zu einer Explosion führte. Auch ein daneben abgestellter LKW samt Anhänger fing Feuer. Der 48-jährige Fahrer versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu stoppen, was ihm nicht gelang und erlitt - wie „Bild“ berichtet - beim Anblick der Katastrophe einen Herzanfall. Er sei in eine Klinik eingeliefert worben und schwebe in Lebensgefahr, so das Blatt weiter.

Sowohl Luckis Wohnmobil als auch der LKW brannten vollständig aus. Der „Bares für Rares“-Händler und seine Begleiterin blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Das bestätigt die Polizei in einer Pressemitteilung.

 

„Lucki“ nutzte seinen Wohnwagen als Laden für seine "Bares für Rares"-Schätze

Die Antiquitäten und anderen Raritäten, die Ludwig Hofmaier mit an Bord des Wohnmobils hatte, konnten nicht gerettet werden. Auf welche Summe sich der entstandene Schaden beläuft, ist noch unklar.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt