Stars

Barby Kelly: Sie ist zurück!

Das ist ein Advents-Wunder: Barby Kelly (45) ist wieder da und wendet sich per Instagram erstmals an ihre Fans. Doch hinter dem Profil steckt gar nicht sie selbst.

Kelly Family
Ein Lebenszeichen von Barby Kelly.

Zurück nach Funkstille: Nach knapp 20 Jahren tauchte doch tatsächlich ein Lebenszeichen von niemand anderem als Barby Kelly auf. Die viert Jüngste des Kelly-Clans richtete sich mit einem dubiosen Instagram-Profil an ihre Fans. Was steckt dahinter?

 

Sie verließ wegen ihrer Krankheit die Bühne

Sie galt als untergetaucht: Seit etwa 20 Jahren gibt es kaum öffentliche Auftritte von Barbara „Barby“ Kelly. 2012 stand sie einmal als Überraschungs-Gast mit der „Kelly Family“ auf der Bühne, meidet aber ansonsten das Rampenlicht. Der Grund: Barby leidet seit vielen Jahren unter einer psychischen Krankheit. Das teilte ihr Bruder Jimmy 2013 in der Presse und sagte weiter: „Die Krankheit macht es ihr nicht möglich, alleine zu leben, für sich zu sorgen oder Verantwortung über ihr eigenes Leben zu tragen. Sie muß unter ständiger Aufsicht sein.“ Umso erstaunlicher, dass sich Barby jetzt doch selbstständig an ihre Fans richtet.

 

Ein Bild aus der 'guten alten Zeit'

Auf dem Instagram-Kanal veröffentlichte die Gitarristin ein Foto von sich in schwarz-weiß Optik. Es soll eines ihrer liebsten Bilder aus der Zeit sein, als sie noch ein aktives Mitglied der „Kelly Family“ war. Doch was unter dem Bild steht, überrascht die Fans.

 

Joey Kelly übernimmt das Ruder 

„Ab sofort gibt es einen offiziellen Instagram Account von Barby Kelly. Er wird betreut von ihrem Bruder Joey Kelly“, heißt es dort.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Eine Andeutung für ein Comeback solle es wohl nicht sein, will zumindest die „Bild“-Zeitung wissen. Joey habe den Account nur, um die zahlreichen Fake-Profile zu löschen, die von Barby im Netz kursieren (das ist erlaubt, sobald es einen offiziellen Account einer öffentlichen Person gibt). Er kommentiert gegenüber „Bild“: „Der Account ändert nichts an Barbys Situation. Die ist und bleibt, wie sie ist.“

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt