Fernsehen

Babylon Berlin: So sehen Gereon, Charlotte und Co. im echten Leben aus

Die Serie Babylon Berlin trumpft gerade wegen ihrer Kostüme und des besonderen Settings auf. Wie die Schauspieler außerhalb ihrer Rollen aussehen, seht ihr hier.

"Babylon Berlin" Staffel 1
Wie die Babylon-Berlin Schauspieler im echten Leben aussehen. Frédéric Batier / X Filme

Seit Mitte Oktober läuft die dritte Staffel von "Babylon Berlin" nun endlich auch im Free-TV und in der ARD-Mediathek, nachdem sie Anfang des Jahres lediglich Sky-Abonnenten vorbehalten war. Die preisgekrönte und international beliebte Serie über die Goldenen Zwanziger sorgt derzeit zwar nicht gerade für solche Wunschquoten, wie sie die ersten beiden Staffeln einbrachten, dennoch ist das Mammutprojekt ein absolutes Erfolgskonzept. Dies liegt natürlich nicht nur an dem opulenten Set, der Zeit, in der die Serie spielt, und an den spannenden und immer wieder überraschenden Handlungssträngen, sondern nicht zuletzt auch an den Schauspielern, die den "Babylon Berlin"-Figuren Leben einhauchen. Doch wer sind sie eigentlich?

 

Gereon Rath: Volker Bruch

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Volker Bruch, der in der Serie die Hauptrolle des Kommissars Gereon Rath spielt, wurde am 9. März 1980 in München geboren. Er hat sowohl die österreichische, als auch die deutsche Staatsbürgerschaft, da seine Mutter aus Linz stammt. Nach seinem Abi absolvierte er einen Magisterstudiengang der darstellenden Kunst in Wien. Ab 2002, noch während der schauspielerischen Ausbildung, spielte er eine kleinere Rolle in der Krimiserie „Kommissar Rex“. An der Seite von Altmeister Til Schweiger und Matthias Schweighöfer erreichte er im Jahr 2008 seinen Durchbruch mit dem Film „Der Rote Baron“. Privat setzt sich Rath im Übrigen für die Seenotrettung ein. "Es gibt nichts Schlimmeres, als nicht zu helfen, obwohl man helfen könnte. Das sollte unterbunden werden, nicht die Seenotrettung."

 

Charlotte Ritter: Liv Lisa Fries

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Liv Lisa Fries wurde am 31. Oktober 1990 in Berlin geboren. Schon als Jugendliche nahm sie Schauspielunterricht und machte 2010 ihr Abitur. Ihre erste nennenswerte Rolle hatte sie im Jahr 2006 in "Schimanski – Tod in der Siedlung". Für ihre Rolle als Charlotte Ritter in "Babylon Berlin" erhielt sie 2018 den Grimme-Preis. Ihr Part in der Serie sei ein "Kraftakt", verriet sie gegenüber "Spiegel Online". Ausgelaugt von den Dreharbeiten lässt sie sich abends nur noch in die Badewanne fallen - um dort den nächsten neuen Text zu lernen. So viel Kraft steckt die junge Frau, die auf Instagram ihre Popularität nutzt, um auf Umweltprobleme und ein gutes Miteinander aufmerksam zu machen, in jede ihrer Rollen: "Ich mache das nicht mit halber Arschbacke und mit der anderen denke ich an etwas anderes."

 

Bruno Wolter: Peter Kurth

Babylon Berlin: Wolter
Bruno Wolter. Foto:ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier

Peter Kurth wuchs in der Nähe von Güstrow in der ehemaligen DDR auf und wurde ebenda am 4. April 1957 geboren. Nach seinem Abitur und dem Ableisten des Armeedienstes studierte er an der Schauspielschule Rostock. Neben seiner Arbeit am Stuttgarter Theater spielt er regelmäßig in deutschen Filmen mit, wie beispielsweise in „Goodbye, Lenin“, und von 2011 bis 2015 im Frankfurter Tatort. Wie er in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau" verriet, rechne er vorab nicht mit dem Erfolg von verschiedenen TV-Formaten. "Ich gehöre zu den Leuten, die eher tiefstapeln und keine großen Erwartungen hegen. Mit Erfolg rechne ich sowieso nicht. (...) Umso schöner ist es natürlich, wenn die Resonanz so positiv ausfällt und ein Projekt seinen Weg nimmt."

Babylon Berlin: Peter Kurth & Susanne Böwe
Peter Kurth und seine Gattin Susanne Böwe 2019 bei der Verleihung des 30. Hessischen Film- und Kinopreises. Imago Images

In der Serie spielt er Bruno Wolter, Gereons Partner und Widersacher, der vor nichts zurückschreckt, um seine Interessen zu wahren. 

 

Swetlana Sorokina: Severija Janušauskaitė

Severija Janušauskaitė wurde am 22. Oktober in Litauen geboren und besuchte schon als Schülerin Kunstkurse und die Musikschule. 2014 wurde sie in Russland im Film "Zvezda" bekannt.

Ihre erste ernst zu nehmende Rolle in Deutschland ist die der Swetlana Sorokina in der Serie ""Babylon Berlin. Auch der Titelsong der Serie sang sie ein. „Zu Asche, zu Staub“ erreichte Platz 22 der deutschen Single Charts. Eine Tour mit der Band zum Titelsong durch ganz Deutschland ist geplant.

Babylon Berlin: Swetlana (Severija Janušauskaitė)
Swetlana Sorokina: Foto: ARD
 

Greta Overbeck: Leonie Benesch

Leonie Benesch ist am 22. April 1991 in Hamburg geboren. Bereits im Jahr 2009 spielte sie eine der Hauptrollen im Spielfilm „Das weiße Band – Eine deutsche Kriegsgeschichte“, welcher mit der Goldenen Palme in Cannes ausgezeichnet wurde. 2017 spielte sie zudem in zwei Folgen der Netflix-Serie „The Crown“ mit. Als Greta Overbeck in Babylon Berlin erhielt sie den Deutschen Schauspielpreis 2018 in der Kategorie „Schauspielerin in einer Nebenrolle“.

Babylon Berlin: Leonie Benesch (r.)
Leonie Benesch (r.) mit ihrer Kollegin Liv Lisa Fries. Imago Images

Wie sie der "Bild am Sonntag" mitteilte, habe sie wegen ihres Schauspielstudiums immer noch Schulden. Wenn alles gut laufen würde, wäre sie im nächsten Jahr schuldenfrei.

Babylon Berlin: Greta
Greta begeht einen schweren Fehler in "Babylon Berlin", der für sie ernsthafte Konsequenzen hat. © Frédéric Batier/X Filme Creative Pool/ARD Degeto/WDR/Sky/Beta Film 2019
 

Die restlichen Sendetermine von "Babylon Berlin"-Staffel 3

Am Mittwoch, 21. Oktober, laufen um 20.15 im Ersten die Folgen neun und zehn. Am Donnerstag danach, also der 22. Oktober, folgen dann die elfte und zwölfte.
Im Video erfahrt ihr, welche Figuren aus "Babylon Berlin" es tatsächlich einst gab:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt