VOD

5 Gründe, warum ihr „House of Cards“ gucken solltet

Das sind die 5 wichtigsten Gründe, warum ihr „House of Cards“ gucken solltet:

Die 5 wichtigsten Gründe, warum ihr „House of Cards“ gucken solltet
Von der Macht besessen: "Frank J. Underwood"

1) Erstklassiger Hauptdarsteller

2) Futter für alle Politik-Interessierte

3) Die kraftvolle und etwas merkwürdige Ehe zwischen Frank und Claire Underwood

4) Das Spiel mit den Zuschauern

5) Traumhaft inszeniert

 

 

House of Cards
Sagenhaft gespielt: Kevin Spacey als "Frank J. Underwood"

Erstklassiger Hauptdarsteller

Spätestens durch seine Rolle als kiffender Vater in der Midlife-Crisis („American Beauty“), machte Kevin Spacey (56) unmissverständlich klar, welches Potential in seinen schauspielerischen Fähigkeiten steckt. Natürlich wurde er für die Hauptrolle mit dem Oscar ausgezeichnet.

In der Netflix-Serie „House of Cards“ präsentiert sich Spacey als den eiskalten Abgeordneten „Frank J. Underwood“. Seine durchtriebene, intrigante Art lässt den Zuschauern das Blut in den Adern gefrieren. Mehr als einmal schafft es Spacey uns Zuschauer so sehr gegen sich aufzubringen, dass wir ihn mit bloßen Händen erwürgen wollen! Genial!

House of Cards
Das Spiel mit der Macht: "Frank J. Underwood" begeistert die Massen

Futter für alle Politik-Interessierte

Am 8. November 2016 sind wieder Wahlen in Amerika. Wer bei diesem Spektakel die Glotze einschaltet, der sollte unbedingt auch bei „House of Cards“ einschalten. Fans politischer Serien à la „Homeland“ und „Scandal“ bekommen tiefe Einblicke hinter die Kulissen des Weißen Hauses. 

Dass es in der Politik nicht immer mit rechten Dingen zugeht, dürfte wohl jedem klar sein. „House of Cards“ zeigt allerdings auf sehr deutliche Weise, wie verlogen und falsch das Spiel mit der Macht in Amerika ist.

House of Cards
Ehe oder Zweck-Gemeinschaft? Frank und Claire Underwood

Die kraftvolle und etwas merkwürdige Ehe zwischen Frank und Claire Underwood

Ebenso machthungrig wie Frank selbst, ist seine Ehefrau Claire Underwood, bravourös gespielt von Robin Wright (Forrest Gump). Sie unterstützt Frank bei seinem politischen Rachefeldzug und schafft es, als UN-Botschafterin, ihrem Mann in die Hände zu spielen.

Die beiden schlafen nur selten miteinander, gewähren sich Affären und es scheint, als wäre keine Liebe in dieser Beziehung vorhanden. Und trotzdem ist die Ehe der „Underwoods“ eine starke Institution, die keine Kompromisse kennt. 

House of Cards, Kevin Spacey
Dem Gegener immer ein Schritt vorraus: "Frank J. Underwood"

Das Spiel mit den Zuschauern

Die Netflix-Serie ist nicht zuletzt durch das Durchbrechen der vierten Wand ein absolutes Highlight. Dabei richtet Frank J. Underwood den Blick direkt in die Kamera und lässt uns wissen, was gerade in seinem Kopf vorgeht. 

Somit wissen wir immer über den nächsten Schritt  seines intriganten Spiels Bescheid, bevor er ihn ausführt.  

House of Cards, Robin Wright
Faszinierende Bilder! "Claire Underwood" macht sich zurecht.

Traumhaft inszeniert

Unter dem Aspekt, dass jede Folge 7 Millionen Dollar kostet, wird schnell klar, wieviel Arbeit und Liebe zum Detail in jeder einzelnen Folge der Serie steckt. 
Und das lohnt sich: „House of Cards“ glänzt durch hervorragende Kulissen, Kostüme und Lichtgestaltung, die in jeder Minute die beklemmende Atmosphäre der Netflix-Serie unterstreicht.

Zu guter Letzt beschert die erstklassige Kameraarbeit dem Zuschauer Bilder, die er nicht so schnell vergessen wird! Atemberaubend!

Bald kommen die neuen Staffeln

Nicht umsonst wurde die Netflix-Serie „House of Cards“ mit zwei Golden Globes und sechs Emmy Awards ausgezeichnet. 

Die 4. Staffel wird im März diesen Jahres auf „Netflix“ zu sehen sein. Wir in Deutschland werden uns wohl noch etwas gedulden müssen, da die Rechte hierzulande bei „Sky“ und nicht bei „Netflix“ liegen. Übrigens ist auch schon eine 5. Staffel in Planung, die vorraussichtlich 2017 erscheinen wird. Yeah!

Mehr Infos zur Netflix-Erfolgsserie bekommt ihr HIER.

Tipps für weitere Netflix-Serien die ihr nicht verpassen solltet, findet ihr hier und im Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt