Stars

Two and a Half Men: Jon Cryer rechnet wegen Rolle ab

Jon Cryer wurde als Alan Harper in "Two and a half Men" bekannt. Nun entfachte ein Streit zur Serie und Charlie Sheen. 

Jon Cryer, Two and a half men, NCIS, Navy CIS
Twitter-Streit zwischen "Two and a half Men"-Star Jon Cryer und dem republikanischen Politiker Matt Gaetz. / Getty Images

Weltweite Berühmtheit erlangte Jon Cryer als der immer in finanziellen Schwierigkeiten steckende Alan Harper, Bruder von Charly Harper (Charlie Sheen) in der Kult-Comedy-Serie "Two and a half Men". Nach dem Ausstieg von Charlie Sheen 2011 stand Jon Cryer an der Seite von Ashton Kutcher, der Sheen mit der neuen Rolle des Walden Schmidt ersetzte.

 

"Two and a half Men": Jon Cryer entfacht Streit wegen Charlie Sheen

Der einst große Erfolg blieb mit fortschreitenden Staffeln fortan aus, bis die Serie mit Staffel 12 ein Ende fand. Nun, Jahre nach der Absetzung der Show, kommt es zu einem Streit zwischen Schauspieler Jon Cryer und dem republikanischen Politiker Matt Gaetz. Der Streit findet über die Plattform Twitter statt, in dem Gaetz höhnisch verlauten lässt, dass der einstige Erfolg der Show „Two and a half Men“ eigentlich nur von Charlie Sheen getragen wurden.

Doch wie begann die Auseinandersetzung? Jon Cryer twitterte in einem Beitrag darüber, dass er den direkten Kontrahenten von Matt Gaetz, Phil Ehr, finanziell unterstütze. Dies sei ihm ein Anliegen, da die politischen Handlungen und Engagements von Matt Gaetz nicht zu tolerieren seien. Dieser ist bekanntermaßen ein Unterstützer von Präsident Trump, der White Suprimacy und erlaubt sich einige fragwürdige Aktionen in den vergangenen Monaten und Jahren.

 

Matt Gaetz: Unterstützer von Trump und der White Suprimacy

Im Rahmen des Todes von George Floyd und der anschließenden Black Lives Matter-Bewegung beispielsweise sah Matt Gaetz eine Verschwörung der Antifa. Im Wortlaut auf Twitter: „„Jetzt, da wir die Antifa als Terroristen erkannt haben, können wir sie jagen wie die im Mittleren Osten?“

Jon Cryer sah sich gezwungen zu handeln und setzt sich nun für den politischen Kontrahenten von Matt Gaetz ein. Anschließend entfachte das den Streit zwischen beiden auf Twitter. Auf die Aussage, dass lediglich Sheen für den Erfolg "Two and a half Men“ verantwortlich sei, wehrte sich Cryer. Anschließend machte er auch deutlich, dass seine Aussagen keineswegs gegen die große Leistung von Charlie Sheen gerichtet seien.

Auch andere Promis meldeten sich zu Wort und stärkten dem ehemaligen Darsteller von Alan Harper den Rücken. Darunter die einstige Kolleg:innen vom "Two and a half Men“-Set wie Amber Tamblyn (Jenny Harper) und Produzent Lee Aronsohn.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt