Stars

"Thor"-Star Chris Hemsworth: So bekam er den Film-Body

Im Film geben Australier Chris Hemsworth (30, "Rush") und Oscar-Gewinnerin Natalie Portman (32, "Black Swan") ein perfektes Liebespaar. Privat feiert jeder sein ganz eigenes Glück. Hemsworth hat sich vom feurigen Temperament seiner Frau und Töchterchen India Rose (1) zähmen lassen. Portman schritt gerade letztes Jahr vor den Traualtar. Nun kehrt sie für ihre große Liebe, Franzose Benjamin Millepied, sogar Hollywood den Rücken...

Chris Hemsworth, Thor
Chris Hemsworth spricht über sein "Thor"-Training. Foto: Marvel

TV Movie: Mrs. Portman, im Film „reisen“ sie ins Königreich Asgard und fühlen sich dort fremd. Kennen Sie selbst auch dieses Gefühl?
 
Natalie Portman: Ja, aus meiner Kindheit. Wir sind oft umgezogen, und ich war immer das Mädchen, das nirgendwo reinpasste. Auch heute komme ich mir manchmal vor, als ob ich nicht dazugehöre. Bei diesem Dreh war ich das kleine jüdische Mädchen zwischen riesigen, blonden Typen (lacht).
 
TV Movie: Ihre Rolle Jane Foster ist Astrophysikerin, sind Sie in dem Bereich auch fit?

Natalie Portman: Ich habe es wirklich probiert, in einige Bücher geschaut – und kein Wort verstanden. Physik ist überhaupt nicht mein Ding.

TV Movie: Mr. Hemsworth, wie haben Sie sich auf die Rolle des muskulösen Thor vorbereitet?

Chris Hemsworth: Für die Muskeln musste ich zwei Dinge tun: haufenweise Proteine essen und Gewichte stemmen. Das brachte mich auf stolze 215 Pfund. Ich dachte, ich würde jeden Moment platzen (lacht).
 
TV Movie: Im Film kommt es immer wieder zu Streitereien zwischen Thor und seinem Vater. Wie verstehen Sie sich mit Ihrem?

Chris Hemsworth: Wir ähneln uns sehr. Wir sind beide sehr dickköpfig. Das führt zum Streit. Meine Mutter schüttelt dann immer nur den Kopf.
 
TV Movie: Wann sehen Sie denn rot?

Chris Hemsworth: Als Kind war ich sehr hitzköpfig, denn früher ließ ich mich oft reizen. Die Jungs mit denen ich Football spielte, waren hartgesottene Kerle. Es kam oft zu Prügeleien. Heute bin ich viel ausgeglichener. Meine Familie hat mich weich gemacht.
 
TV Movie: Mrs. Portman, wie gehts Ihnen bei einem neuen Dreh?

Natalie Portman: Ich bin jedes Mal schrecklich nervös. Die ersten Tage sind am schlimmsten. Ich habe immer Angst, dass ich jeden Moment nach Hause geschickt werde, weil ich so schlecht bin.
 
TV Movie: Ihr Ehemann Benjamin Millepied fängt nächstes Jahr als Ballettdirektor an der Pariser Oper an. Was bedeutet das für Sie?

Natalie Portman: Wir werden nach Paris ziehen! Wir sind sehr aufgeregt. Ich glaube, jeder wünscht sich, irgendwann mal für eine Zeit in Paris zu leben. Es ist ein großer Traum von uns.
 
TV Movie: Was wird dann aus Ihrer Arbeit?

Natalie Portman: Ich kann ja von überall arbeiten. Und zum Glück habe ich einen tollen Partner, der mich unterstützt. Ich bin sicher: Ich bekomme das schon alles unter einen Hut.
 
TV Movie: Mr. Hemsworth, auch Sie müssen Familie und Beruf in Einklang bringen...

Chris Hemsworth: Meine Familie steht jetzt an erster Stelle. Ich liebe meine Arbeit, aber sie ist mir nicht mehr so wichtig wie früher. Ich spüre nicht mehr den Druck, jeder Rolle hinterher zu jagen.
 
TV Movie: Ihre Frau Elsa Pataky ist Spanierin. Kriegen Sie ihr feuriges Temperament zu spüren?

Chris Hemsworth: Sie ist der Boss zu Hause! Wenn wir nicht einer Meinung sind, gebe ich meiner Frau immer Recht (lacht). Sie ist sehr leidenschaftlich, und sich mit ihr zu streiten ist zwecklos. Sie gewinnt jedes Mal. Aber das stört mich nicht. Ich liebe ihre Art.
 
TV Movie: Wir sehen immer mehr australische Schauspieler in Hollywood. Woran liegt das?

Chris Hemsworth: Wir sind billiger.

INTERVIEW: Helen Höhne

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt