Serien

„The Tribe“: Das machen die Darsteller heute!

1999 lief die erste Folge der Sci-Fi-Serie „The Tribe“, 2001 startete sie auch in Deutschland auf dem Kika. Die Spuren der Schauspieler führen seitdem zu den „Power Rangers“, „The Walking Dead“ und sogar zurück zu „The Tribe“, das auch nach Ende der Serie weitergeführt wurde.

The Tribe
"The Tribe" feierte 1999 seine Premiere. 2001 lief die Serie zum ersten Mal im deutschen Fernsehen. Foto: KiKa
Inhalt
  1. „The Tribe“-Lex: Caleb Ross heute
  2. Tai-San: Michelle Ang in „Fear the Walking Dead“
  3. Ruby: Fleur Saville heute
  4. Amber & Bray: Beth Allen und Dwayne Cameron heute
  5. KC: Ari Boyland heute 

In Deutschland wirkt „The Tribe: Welt ohne Erwachsene“ schon fast wie ein Geheimtipp. Allein von den Online-Bewertungen ausgehend konnte die Serie auf dem Kika ihrerzeit nicht viele Leute auf sich aufmerksam machen. Denen, die sie gesehen haben, dürften die ungewöhnlichen Kostüme, die Figuren und vor allem der kitschige, aber doch irgendwie charmante Titelsong aber umso stärker in Erinnerung geblieben sein.

Hatten diejenigen aber auch viele Chancen, die Schauspieler in anderen Produktionen wiederzusehen? Was ist aus ihnen geworden? Wir haben mal geschaut, was die Darsteller der neuseeländischen Sci-Fi-Serie seit dem Finale 2003 getrieben haben.

 

„The Tribe“-Lex: Caleb Ross heute

The Tribe: Caleb Ross (Lex)
In einer Videobotschaft von "Lex"-Darsteller Caleb Ross war gleich ein Vorher-/Nachher-Bild mitinbegriffen. YouTube/The Tribe(Official)

Eine kleine Überraschung vorab: Viele der Darsteller von damals arbeiten immer noch an „The Tribe“. Denn auf dem offiziellen Youtube-Kanal zur Show liegen nicht nur sämtliche alten Folgen in allen verfügbaren Sprachen, sondern auch neue Produktionen.

Erst vor kurzem erschien dort eine kurze Preview zu einem „The Tribe“-Videospiel – im RPG-Maker-Stil, passend zur Zeit, in der die Serie lief. Aber auch Ausschnitte eines vor wenigen Monaten erschienenen Hörbuchs sind dort hochgeladen, in denen die Schauspieler von früher wieder ihre alten Rollen einnehmen. Oder sie zeigten sich ganz anders als gewohnt, wie in dieser Videobotschaft von Caleb Ross, der als „Lex“ zwischen der Rolle eines Helden und eines Bösewichts hin und her wechselte.

Ross gehört zu den Schauspielern, die nach „The Tribe“ nur wenige Rollen bekamen, so beispielsweise 2007 in "The Last Great Snail Chase" an der Seite von Michael Thomas Wesley-Smith. Zuletzt hieß es, er arbeite an seiner Autobiografie und wolle nach Kanada auswandern, um dort seine Schauspielkarriere weiterzuverfolgen. Das galt aber lange nicht für alle:

 

Tai-San: Michelle Ang in „Fear the Walking Dead“

The Tribe: Michelle Ang
"Fear the Walking Dead" brachte Michelle Ang eine Emmy-Nominierung ein. AMC Kika/AMC

Michelle Ang hatte aus dem Cast wohl den größten Erfolg als Schauspielerin, und das mit einer weiteren dystopischen Serie. Ihre spirituell veranlagte Figur „Tai-San“ lebte in einer Welt, in der ein Virus alle Erwachsenen auslöschte. In „Fear the Walking Dead“ konnte der Zombie-Virus jeden befallen. Für ihre Rolle als „Alex“ erhielt Michelle Ang sogar eine Emmy-Nominierung, 2020 war sie außerdem als „General Khan“ im Netflix-Film „Die Reise nach Westen“ sowie 2021 in "The Bad Batch" zu sehen.

 

Ruby: Fleur Saville heute

The Tribe
Lange vor und lange nach ihrem ersten Auftritt in "The Tribe" war Fleur Saville in einer anderen Serie zu sehen.  KiKa

Die Darsteller haben neben „The Tribe“ auch noch andere Serien gemeinsam. In den Filmographien tauchen sowohl „Power Rangers“-Serien als auch die Soap „Shortland Street“ auf – eine neuseeländische Serie, die schon 1992 begann und immer noch weiterläuft.

Fleur Saville, die in der 5. Staffel „The Tribe“ als „Ruby“ dazu stieß, hatte dort sogar einen ziemlich langen Lauf. Sie spielte von 1996 bis 2012 in der Soap mit. Neuere Rollen, wie ihre Sprechrolle als „Diva“ im Spiel „Final Fantasy Type-0“, liegen nun schon ein paar Jahre zurück.

 

Amber & Bray: Beth Allen und Dwayne Cameron heute

Power Ranger
Gleich zwei Tribe-Darsteller spielten 2007 bei "Power Rangers: Operation Overdrive" mit. ABC

Ein besonders gutes Beispiel für Serien-Reunions bieten Beth Allen und Dwayne Cameron, die in „The Tribe“ als die „Mall Rats“ „Amber“ und „Bray“ eine Beziehung hatten. Später starteten sie in anderen Serien zur selben Zeit: Beide waren 2007 in „Power Rangers: Operation Overdrive“ zu sehen und 2008 in „Shortland Street“. Cameron spielte für 10 Folgen in der Serie mit, Allen bis 2014.

The Tribe: Amber & Bray
The Tribe: Bray und Amber. Foto: KiKa

Später spielte Cameron noch in den Actionfilmen „211 – Cops under Fire“ und „Disturbing the Peace“ mit, mit Nicolas Cage und Guy Pearce.

 

KC: Ari Boyland heute 

The Tribe: Ari Boyland
Ari Boyland war einer der jüngsten Darsteller bei "The Tribe". Kika/Instagram/Ari Boyland

Ari Boyland war damals bei „The Tribe“ einer der jüngsten Darsteller, mit zwölf Jahren spielte er den diebischen „KC“. Auch Boyland trat in ähnlichen Serien wie seine Co-Darsteller auf – 2010 bis 2011 in „Shortland Street“ und 2009 in „Power Rangers R.P.M.“ als blauer Ranger.

In diesem Jahr spielt er in „The Unusual Suspects“ mit, einer Comedy-Miniserie, in der ein paar Frauen nach dem Diebstahl einer wertvollen Halskette Selbstjustiz verüben. Zudem wurde er als Castmitglied der neuseeländischen Serie "Mystic" bestätigt.

Alle fünf Staffeln von "The Tribe" sind auf Amazon verfügbar. Während Staffel 3 bis 5 im Prime-Abonnement enthalten sind, müssen die ersten beiden käuflich erworben oder geliehen werden.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt