Stars

Steht Robert Downey Jr. vor dem Marvel-Aus?

Mit fast 49 Jahren ist Robert Downey Jr. der Senior im „Avengers“-Cast. In einem Interview sprach er jetzt über seine Zukunft bei Marvel.

Steht Robert Downey Jr. vor dem Marvel-Aus?
Steht Robert Downey Jr. vor dem Marvel-Aus?

„Iron Man“ ohne Robert Downey Jr.? Für die Fans ist es wohl schwer vorstellbar, dass jemand anderes den exzentrischen Multimilliardär Tony Stark so gut verkörpern könnte wie der US-Schauspieler. Bei einem Interview mit „Variety“ sprach Downey Jr. jetzt über seine Zukunft als Superheld bei Marvel – und die sieht nicht ganz so rosig aus. Immerhin ist er fast 49 und damit das älteste Mitglied des Heldenverbands der „Avengers“. „Früher oder später müssen sie von vorn beginnen und jemand Jungen nehmen.“ Klingt, als hätte Downey Jr. zumindest kein Problem mit dem Altern.

Ganz so dramatisch wie es im ersten Moment klingt, ist die Angelegenheit aber auch nicht: Der Schauspieler hat noch einen Vertrag für „Avengers 3“  in der Tasche und dieser soll erst 2018 ins Kino kommen. Dafür ist es eher unwahrscheinlich, dass Downey Jr. noch einmal solo als „Iron Man“ unterwegs sein wird. Aber auch wenn er sich von seinem Anzug vielleicht bald verabschieden muss – er betonte, wie geehrt er sich fühle, dass er mit seiner Rolle ein so treues, junges Publikum erreiche.

Überraschenderweise ließ Downey Jr. während des Interviews noch die eine oder andere Neuigkeit zu „The Avengers 2 – Age of Ultron“ fallen. So sei die Fortsetzung „sehr ambitioniert“. Immerhin müssen die Handlungen der ganzen Soloausflüge der „Avenger“-Figuren sinnvoll miteinander verknüpft werden. Unter der Leitung von Regisseur Joss Whedon ist Downey Jr. aber sicher, dass die Umsetzung sehr gut gelingen wird. Zum Schluss ließ er noch eine brandheiße Info vom Stapel: Meister-Bogenschütze Hawkeye (Jeremiy Renner) wird in der Superhelden-Fortsetzung eine wichtige Rolle spielen.
 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt