VOD

Start bei ProSieben: "Chernobyl" gratis sehen im Free-TV & Joyn

Bislang konnten wir die verstörende Hitserie "Chernobyl" nur auf Sky kostenlos ansehen. Nun kommt die Serie ins Free-TV!

"Chernobyl"-Staffel 1 startet auf Amazon Prime: Kosten, Inhalt, Darsteller
"Chernobyl" könnt ihr ab jetzt nicht nur bei Sky sehen, sondern euch auch bei Amazon Prime kaufen. Foto: Sky
Inhalt
  1. ProSieben zeigt "Chernobyl" kostenlos im Free-TV
  2. "Chernobyl" auf Joyn, Sky, Amazon und Co. streamen
  3. "Chernobyl": Darum gehts

Der 26. April 1986 ging als schwarzer Tag in die Geschichte ein. Ein Reaktor des Atomkraftwerks Tschernobyl nahe der ukrainischen Stadt Prypjat explodierte, Trillionen Bequerel radioaktiver Strahlung wurden freigesetzt, in dessen Folge tausende Menschen starben. Ein Unglück, so sind sich Experten inzwischen sicher, dessen verheerende Ausmaße zumindest ein Stück weit eingedämmt hätten werden können, wenn die Verantwortlichen korrekt und schneller gehandelt und die Vorgänge im Kraftwerk nicht zunächst vertuscht hätten.

Um diese ersten Stunden nach dem Vorfall dreht sich die fünf Folgen umfassende HBO-Produktion "Chernobyl", die unter anderem zwei Golden Globes und 10 Emmys einheimste. Einziges Manko: Bislang konnten sie nur Sky-Abonnenten die Serie kostenlos sehen; andere Streaminganbieter bieten "Chernobyl" nur zum Kauf an - und das Free-TV verzichtete bislang gänzlich auf die Ausstrahlung. Das ändert sich nun jedoch!

 

ProSieben zeigt "Chernobyl" kostenlos im Free-TV

35 Jahre nach Tschernobyl stellt ProSieben nun an drei Abenden die Nuklearkatastrophe und ihre Folgen in den Mittelpunkt seiner Prime Time: An drei aufeinanderfolgenden Montagen jeweils um 20:15 Uhr erzählt „Chernobyl“ die Katastrophe fiktionalisiert und dennoch authentisch. Im Anschluss beschäftigen sich die drei ProSieben-Dokumentationen „Tschernobyl – Die Wolke über Deutschland“, „Tschernobyl – Die wahren Helden“ und „Tschernobyl – Das Geschäft mit der Katastrophe“ damit, welche Folgen die Explosion im Reaktor Block IV für die Menschen in Tschernobyl und in Deutschland hatte.

Der Montag am 12. April:
20:15 Uhr – Start der Mini-Serie „Chernobyl“
22:50 Uhr – Teil eins der Doku-Reihe „Tschernobyl – Die Wolke über Deutschland“

Der Montag am 19. April:
20:15 Uhr – Neue Folgen der Mini-Serie „Chernobyl“
22:55 Uhr – Teil zwei der Doku-Reihe „Tschernobyl – Die wahren Helden“

Der Montag am 26. April:
20:15 Uhr – Finale Folge der Mini-Serie „Chernobyl“
21:50 Uhr – Teil drei der Doku-Reihe „Tschernobyl – Das Geschäft mit der Katastrophe“

 

"Chernobyl" auf Joyn, Sky, Amazon und Co. streamen

Im Rahmen der ProSieben-Ausstrahlung wird "Chernobyl" auch im Free-Bereich nach der Registrierung bei Joyn zu sehen sein. "Joyn veröffentlicht wöchentlich zwei neue Episoden nach der TV-Ausstrahlung", so eine Sprecherin des Senders. 

Streamen können Interessierte die Serie gratis auch via Sky; auf Amazon Prime, iTunes oder Google Play sind die Folgen kostenpflichtig erhältlich. So bietet Amazon Prime die erste Staffel in digitaler HD-Fassung für insgesamt 6,98 Euro an, bei Google Play kann die ganze Staffel für 13,49 Euro erworben werden und auf iTunes sind alle fünf Episoden für 13,99 Euro erhältlich. 

 

"Chernobyl": Darum gehts

Als der Reaktor-Block IV des Kernkraftwerks Tschernobyl explodiert, wird der sowjetische Atomphysiker Valery Legasov (Jared Harris) vom stellvertretenden sowjetischen Premierminister Boris Shcherbina (Stellan Skarsgård) beauftragt, den Vorfall für die Regierung zu untersuchen. Er erkennt schnell, dass die Katastrophe weitreichende Auswirkungen hat. Atomphysikerin Ulana Khomyuk (Emily Watson) will unterdessen herausfinden, wie es zu dem Super-GAU kommen konnte. Was versucht die Regierung zu verheimlichen? Können die Wissenschaftler die Wahrheit ans Licht bringen?

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt