VOD

„Shadow and Bone": Staffel 2 bestätigt! | Start, Inhalt und DarstellerInnen der Netflix-Serie

Am 23. April geht Netflix mit „Shadow and Bone – Legender der Grisha“ an den Start und liefert damit eine epische Buchverfilmung, die in dem Fantasy-Genre neue Maßstäbe setzen könnte. Was wir schon jetzt über Staffel 2 wissen...

„Shadow and Bone" Staffel 2: Start, Inhalt und DarstellerInnen | Netflix
Wann und wie geht es mit der "Shadow and Bone"-Serie weiter? Foto: Netflix
Inhalt
  1. „Shadow and Bone“ – Staffel 2: Start
  2. „Shadow and Bone“ – Staffel 2: Inhalt
  3. „Shadow and Bone“ – Staffel 2: DarstellerInnen

Fans des Grishaverse, so heißt das von der US-amerikanischen Autorin Leigh Bardugo geschaffene Fantasy-Universum, warteten sehnsüchtig auf den Start von „Shadow and Bone – Legende der Grisha“. Am 23. April war es endlich so weit, Netflix veröffentlichte alle acht Episoden der ersten Staffel am Stück. Einem epischen Binge-Watch-Abend steht nichts mehr im Wege. Die Serie basiert auf der Trilogie „Legenden der Grisha“, welche im Deutschen die Werke "Goldene Flammen", "Eisige Wellen" und "Lodernde Schwingen" umfasst.

Heldin der Romane ist Alina, die ihre magische Fähigkeit Licht entdeckt und zu kontrollieren lernt. Damit gilt sie in ihrem Land Ravka als Grisha, eine Person mit magischen Fähigkeiten. Ravka, das inspiriert ist vom russischen Zarenreich des 19. Jahrhunderts, ist gespalten durch die sogenannte Schattenflur, einer dunklen Wand voller böser Kräfte und Monster. Mit ihren besonderen Kräften wird Alina als die Erlöserin angesehen, die die Schattenflur zerstören kann.

 

„Shadow and Bone“ – Staffel 2: Start

Im Januar 2019 wurde bekannt gegeben, dass Netflix acht Folgen von „Shadow and Bone“ in Auftrag gegeben hatte. Auch Autorin Leigh Bardugo ist bei der Serie als Produzentin mit an Bord. Gedreht wurde hauptsächlich in Ungarn bis Februar 2020. Somit umging die Crew nur knapp den Einschränkungen der Corona-Pandemie. Diese wirkten sich allerdings auf die Postproduktion stark aus, sodass der Start der Serie immer wieder verschoben wurde. Schon jetzt, kurz nach der Veröffentlichung der ersten Staffel, gibt es viele positive Stimmen und Lob. Manche sprechen sogar mit einer Fantasy-Reihe, die dem Epos „Game of Thrones“ würdig sei. INzwischen ist die zweite Staffel offiziell bestätigt:

Die Showmacher haben ihre Pläne für die nächsten Folgen bereits verraten. Im Gespräch mit CBR.com verrät die Autorin, dass sie noch Großes vorhaben. Showrunner Eric Heisserer habe sogar von Anfang an einen 3-Staffel-Plan vorgelegt. Mit mehreren Buchreihen und Kurzgeschichten, die alle im Grishaverse angesiedelt sind, geht der Stoff für neue spannende Geschichten auf jeden Fall nicht so schnell aus. Aber bei Produktionen wie diesen, die mit aufwendigen Kostümen, Kulissen und Effekten bestechen, dauert es üblicherweise mindestens 18 Monate, bis eine Fortsetzung zu sehen ist.

 

„Shadow and Bone“ – Staffel 2: Inhalt

Achtung, Spoiler! Die erste Staffel der Fantasy-Serie deckt hauptsächlich den ersten Roman der Trilogie ab und führt außerdem Figuren aus den Ableger-Werken der „Krähen-Dilogie“ ein. Die Kartografin Alina (Jessie Mei Li) und ihr bester Freund Mal (Archie Renaux) kennen sich seit ihren Kindheitstagen im Waisenhaus. Als sie eines Tages als Teil der ersten Armee die Schattenflur durchqueren, entdeckt Alina ihre magischen Fähigkeiten und entpuppt sich als Sonnenkriegerin, die der Legende nach die Macht hat, die Schattenflur zu zerstören.

In der Grisha-Armee lernt sie ihre Kräfte zu beherrschen und kommt auch dem mysteriösen General Kirigan, der die Dunkelheit und Schatten kontrollieren kann, immer näher. Währenddessen macht sich die Bande der Krähen bestehend aus Kaz, Inej und Jesper auf den Weg in den Osten, um Alina zu kidnappen. In der letzten Folge kommt es zum Showdown auf einem Schiff durch die Schattenflur, wo es Alina, Mal und den Krähen gelingt, Kirigan vermeintlich tot zurückzulassen und zu fliehen. Sie schließen miteinander Frieden, aber Alina ist zu schwach, um die Schattenflur endgültig zu zerstören. Die Krähen kehren nach Ketterdam zurück und müssen sich den Konsequenzen ihrer fehlgeschlagenen Mission stellen.

 

Eine Fortsetzung der ersten Staffel ist besonders auch durch den Cliffhanger im Finale mehr als denkbar, in dem zu sehen ist, dass Kirigan doch überlebt hat und neue, grausige Monster befiehlt. Wenn man sich an den Buchvorlagen orientiert, könnte sich eine nächste Staffel um Alina und Mals Reise drehen und ihrer Suche nach neuen Verbündeten und fremden Kräften. Auf ihrer Flucht vor dem Dunklen treffen Alina und Mal im zweiten Band „Eisige Wellen“ auf den Freibeuter Stormhond, mit vollem Namen Nikolai Lantsov, den zweitgeborenen Sohn des Königs von Ravka. Und schließlich müssen sie sich wieder dem "Dunklen" stellen und Ravka vor ihm beschützen.

Auch der große Auftrag aus „Das Lied der Krähen“ könnte erzählt werden. Auch hierfür gab es schon erste Anzeichen, denn die Bande ist in der letzten Folge fleißig am Pläne schmieden und es zeichnet sich ab, dass Nina in Zukunft zu ihnen stoßen wird. Somit wird auch weiterverfolgt werden, wie es um ihre verbotene Liebe zu dem Hexenjäger Matthias steht.  

Die Welt von Leigh Bardugo bietet einen fast unerschöpflichen Fundus an Ideen für Fortsetzungen von „Shadow and Bone“. Es könnten also sogar mehr als nur zwei Fortsetzungen denkbar sein. Und Eric Heisserer ist voller Tatendrang: „Wagt es nicht, mir keine weitere Staffel zu geben!“

 

„Shadow and Bone“ – Staffel 2: DarstellerInnen

Ganz klar wird Jessie Mei Li in der Rolle der Alina zurückkehren müssen, wenn es in einer Fortsetzung darum geht, dass Alina ihre Kräfte zurückerlangen und stärken wird. An ihrer Seite wird auch Archie Renaux in der Rolle ihres Freundes Mal zu sehen sein. Und vielleicht auch für ein paar aufkeimende neue Gefühle sorgen?

Auch die gesamte Krähenbande hat die erste Staffel überstanden und kann möglicherweise in weiteren Staffeln einen eigenen Handlungsstrang verfolgen, weshalb sich Fans auf die Schauspieler Freddy Carter, Kit Young und Amita Suman freuen könnten. Schließlich kann auch mit der Rückkehr von Ben Barnes als Bösewicht gerechnet werden. Welche Schauspieler:Innen den bestehenden Cast weiterhin in neuen Rollen unterstützen könnten, ist bisher noch unklar.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt