X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

Oscars 2021 - Das sind die Gewinner*innen der Preisverleihung!

Die Oscars 2021 sind Geschichte. "Nomadland" konnte sich dabei nicht nur die Trophäe für den besten Film sichern, sondern auch für die Regie und schrieb damit Geschichte. Alle Gewinner*innen gibt es bei uns!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Oscars 2016
Das sind die Gewinner*innen der Oscars 2021 Foto: Getty Images

Auch bei den Oscars 2021 war in diesem Jahr aufgrund der Covid-19-Pandemie alles etwas anders: Die Verleihung fand ungewöhnlich spät statt. Das Publikum fehlte. Und zumindest in Deutschland müssen sich Fans noch weiter gedulden, dass sie den einen oder anderen Oscar-Gewinner bzw. die eine oder andere Oscar-Gewinnerin in naher Zukunft noch im Kino sehen können. Trotzdem schrieben die Oscars 2021 dennoch Geschichte: Und das liegt vor allem an "Nomadland", dem dreifachen Preisträger-Film des Abends. "Nomadland" wurde nicht nur als bester Film ausgezeichnet, sondern auch für Hauptdarstellerin Frances McDormand und die beste Regie. Besonders der hochverdiente Oscar für Chloé Zhao schrieb Geschichte: Nach Kathryn Bigelow ist Chloé Zhao erst die zweite Frau in der Geschichte der Preisverleihung, die sich die begehrte Goldstatue als beste Regisseurin sichern konnte.

Nomadland
"Nomadland" mit Frances McDormand imago images / ZUMA Wire

Für eine der größten Überraschungen sorgte hingegen ihr Kollege Anthony Hopkins: Der wurde als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in "The Father" ausgezeichnet. Viele Expert*innen waren davon ausgegangen, dass der Oscar an Chadwick Boseman für seine Rolle in Ma Rainey's Black Bottom gehen würde. Der "Black Panther"-Darsteller war im vergangenen Jahr im Alter von 43 Jahren verstorben. Als bester Nebendarsteller wurde Daniel Kaluuya für seine Rolle in "Judas and the Black Messiah” ausgezeichnet. Die beste Nebendarstellerin wurde Youn Yuh-jung für "Minari". Alle weiteren Preisträger*innen der Oscars 2021 seht ihr in der Übersicht:

 

Oscars 2021: Alle Gewinner*innen in der Übersicht

Bester Film

The Father
Judas and the Black Messiah
Mank
Minari
Gewonnen: Nomadland
Promising Young Woman
Sound of Metal*
The Trial of the Chicago 7

Bester Hauptdarsteller

Riz Ahmed (“Sound of Metal”*) 
Chadwick Boseman (“Ma Rainey’s Black Bottom”) 
Gewonnen: Anthony Hopkins (“The Father”) 
Gary Oldman (“Mank”) 
Steven Yeun (“Minari”) 

Beste Hauptdarstellerin

Viola Davis (“Ma Rainey’s Black Bottom”) 
Andra Day (“The United States v. Billie Holiday”) 
Vanessa Kirby (“Pieces of a Woman”) 
Gewonnen: Frances McDormand (“Nomadland”) 
Carey Mulligan (“Promising Young Woman”) 

Beste Regie

Thomas Vinterberg (“Another Round”)
David Fincher (“Mank”) 
Lee Isaac Chung (“Minari”) 
Gewonnen: Chloé Zhao (“Nomadland”) 
Emerald Fennell (“Promising Young Woman”) 

Chloe Zhao Oscars
"Nomadland"-Regisseurin Chloé Zhao bei den Oscars 2021      Getty Images North America

Bestes adaptiertes Drehbuch

Borat Subsequent Moviefilm* (Peter Baynham, Sacha Baron Cohen, Jena Friedman, Anthony Hines, Lee Kern, Dan Mazer, Nina Pedrad, Erica Rivinoja, Dan Swimer)
Gewonnen: The Father (Christopher Hampton, Florian Zeller)
Nomadland (Chloé Zhao)
One Night in Miami* (Kemp Powers)
The White Tiger (Ramin Bahrani)

Bestes Original-Drehbuch

Judas and the Black Messiah (Will Berson, Shaka King, Keith Lucas, Kenneth Lucas) 
Minari (Lee Isaac Chung) 
Gewonnen: Promising Young Woman (Emerald Fennell)
Sound of Metal* (Abraham Marder, Darius Marder, Derek Cianfrance)
The Trial of the Chicago 7 (Aaron Sorkin)

Bester Nebendarsteller

Sacha Baron Cohen (“The Trial of the Chicago 7”) 
Gewonnen: Daniel Kaluuya (“Judas and the Black Messiah”) 
Leslie Odom Jr. (“One Night in Miami*”) 
Paul Raci (“Sound of Metal”) 
Lakeith Stanfield (“Judas and the Black Messiah”)

Beste Nebendarstellerin

Maria Bakalova (‘Borat Subsequent Moviefilm”) 
Glenn Close (“Hillbilly Elegy”) 
Olivia Colman (“The Father”) 
Amanda Seyfried (“Mank”) 
Gewonnen: Youn Yuh-jung (“Minari”) 

Beste Kamera

Judas and the Black Messiah
Gewonnen: Mank
News of the World
Nomadland
The Trial of the Chicago 7

Bester Schnitt

The Father (Yorgos Lamprinos)
Nomadland (Chloé Zhao)
Promising Young Woman (Frédéric Thoraval)
Gewonnen: Sound of Metal (Mikkel E.G. Nielsen)*
The Trial of the Chicago 7 (Alan Baumgarten)

Bester fremdsprachiger Film

Gewonnen: Another Round (Dänemark) 
Better Days (Hong Kong)
Collective (Rumänien) 
The Man Who Sold His Skin (Tunesien)
Quo Vadis, Aida? (Bosnien-Herzegowina) 

Bestes Production Design

The Father
Ma Rainey’s Black Bottom
Gewonnen: Mank
News of the World
Tenet

Bestes Kostüm-Design

“Emma,” Alexandra Byrne 
“Mank,” Trish Summerville 
Gewonnen: “Ma Rainey’s Black Bottom,” Ann Roth 
“Mulan,” Bina Daigeler*
“Pinocchio”

Bester Soundtrack

Da 5 Bloods (Terence Blanchard)
Mank (Trent Reznor, Atticus Ross) 
Minari (Emile Mosseri) 
News of the World (James Newton Howard) 
Gewonnen: Soul* (Trent Reznor Atticus Ross, Jon Batiste) 

Bester Original-Song

Gewonnen: “Fight for You,” (“Judas and the Black Messiah”) 
“Hear My Voice,” (“The Trial of the Chicago 7”) 
“Húsavík,” (“Eurovision Song Contest”) 
“Io Si (Seen),” (“The Life Ahead”) 
“Speak Now,” (“One Night in Miami”) 

Bester Kurzfilm

Feeling Through
The Letter Room
The Present
Gewonnen: Two Distant Strangers 
White Eye

Bester animierter Kurzfilm

Burrow
Genius Loci
Gewonnen: If Anything Happens I Love You
Opera
Yes-People

Beste Spezialeffekte

Love and Monsters 
The Midnight Sky
Mulan*
The One and Only Ivan
Gewonnen: Tenet

Bester Ton

Greyhound
Mank 
News of the World
Soul*
Gewonnen: Sound of Metal*

Bester animierter Film

Die bunte Seite des Mondes
Onward - Keine halben Sachen*
Shaun das Schaf: Der Film 2 - Ufo-Alarm*
Gewonnen: Soul*
Wolfwakers

Beste Dokumentation

Collective (Magnolia Pictures and Participant) 
Crip Camp (Netflix) 
The Mole Agent (Gravitas Ventures) 
Gewonnen: My Octopus Teacher (Netflix) 
Time (Amazon Studios)*

Beste Kurz-Dokumentation

Gewonnen: Colette
A Concerto Is a Conversation
Do Not Split
Hunger Ward
A Love Song for Latasha

Bestes Makeup und Hairstyling

Emma
Hillbilly Elegy
Gewonnen: Ma Rainey’s Black Bottom
Mank
Pinocchio

*Affiliate Link

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt