Serien

Nach Serientod: Dieser TWD-Star rechnet mit "The Walking Dead" ab!

Viele TWD-Fans sind immer noch geschockt von den Serientoden der neuesten Folge – und auch eine der Darstellerinnen ist gar nicht glücklich mit ihrem Ausstieg!

The Walking Dead Staffel 9
Ein TWD-Star ist "verärgert" über den verfrühten Ausstieg. / Foto: Gene Page/AMC

Katelyn Nacon hat die Rolle der Enid bei „The Walking Dead“ gespielt – und hat jetzt im Interview verraten, wie enttäuscht sie ist, dass sie in der Serie allem die Freundin von irgendjemandem war. Zunächst war sie in einer Beziehung mit Carl, nach seinem Tod und dem Zeitsprung in der Serie ist sie dann mit Alden zusammengekommen.

 

Achtung, Spoiler für Folge 15 von Staffel 9 von TWD

In der aktuellen Folge wurde sie nun Opfer von Alpha: Ihr Kopf war einer von vielen, der von den Whisperers aufgespießt wurde, um die Grenzen ihres Gebiets abzustecken.

Im Gespräch mit ‚Comicbook‘ erklärt sie jetzt, dass sie zwar mit einigen Elementen von Enids Geschichte zufrieden war, sich aber Sorgen gemacht hat, dass sie aus der Serie gestrichen wurde, weil den Autoren nichts mehr für ihre Figur eingefallen ist.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Katelyn Nacon: "Enids Geschichte ging nicht mehr voran"

„Ich dachte, ich würde schon in der sechsten Staffel sterben“, gab Nacon zu. „Ich dachte nicht, dass mein Charakter so lange durchhalten würde. Deshalb bin ich froh, dass ich es geschafft habe. Aber in der achten Staffel ging Enids Geschichte nicht mehr wirklich voran, sie war sehr im Hintergrund. Und in Staffel 9 wurde sie zwar Doktor, aber abgesehen davon, und dass sie einen Freund bekommen hat, machte sie keine großen Fortschritte.“

 

Enttäuscht von "The Walking Dead"

Katelyn Nacon wollte verständlicherweise also gerne, dass Enid ihren eigenen Handlungsbogen bekommt, erklärt sie. „Ja, ich war ein bisschen verärgert, weil meine Geschichte sich immer um einen anderen Menschen zentriert hat. Es ist traurig, dass ‚The Walking Dead‘ mit ihr einen wirklich starken, unabhängigen, weiblichen Charakter hatte, aber ihr Geschichte sich dann nur auf einen Mann konzentriert.“

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt