News

Melt 2018: Das waren die Highlights des Festivals

Angeberwetter, zauberhafte Acts und ein Festival der Superlative: Zwischen gigantischen Kränen und einem idyllischen Bade-See sind es vor allem die grandiosen Protagonisten des Melt 2018, die den unwiderstehlichen Charme dieses Wochenendes einmal mehr zementiert haben. Das waren unsere Highlights des Melt 2018.

Tyler the Creator at Melt 2018
Das Melt hat auch 2018 begeistert: Das waren die Highlights eines fantastischen Festival-Wochenendes! © Christian Hedel | Melt 2018

"And every time I let you leave, I always saw you coming back to me", singen The XX in ihrem brillanten Hit "On Hold". Irgendwie kauft man es den sympathischen Londonern ab, dass sie das Melt zu einem ihrer Lieblingsfestivals auserkoren haben: Wo sonst herrscht nach drei kräftezerrenden Festivaltagen eine derart enthusiastische, glückselige und einfach nur mitreißende Festivalstimmung, die für Publikum und Künstler im Idealfall niemals enden sollte?! Als sich The XX auf der Main Stage von Ferropolis vom frenetischen Publikum verabschieden, endet ein weiteres denkwürdiges Melt-Wochenende, das in puncto Gelände, Organisation und Bands zu den absoluten Highlights des Festivalsommers gehört.

The XX am Melt 2018
The XX begeistern am Melt 2018          © Stephan Flad | Melt 2018
 

Vom Blumenjungen zur Maschine: Die Highlights des Melt 2018

The XX waren nicht die einzigen Acts, die dem Melt in den vergangenen Jahren immer wieder die Ehre erwiesen haben: Schließlich ist das Festival ohne einen Modeselektor-Gig einfach undenkbar. Dass die Meltselektor-Stage in diesem Jahr an den Gremminer See umgezogen ist und spät nachts zum Schauplatz eines grandiosen Sets des Duos gemeinsam mit ihrem langjährigen Weggefährten Apparat wurde, war ein geschickter Schachzug der Melt-Verantwortlichen. Genauso wie die Entscheidung die Melt-Stage zu vergrößern, da die Tent Stage als zweite Hauptstage in der Vergangenheit vor allem für Platzmangel und viel Gedränge sorgte.

Die gewaltige Melt-Stage füllten bereits am Freitag zwei Acts aus, die zu den ganz großen Highlights eines nicht unbedingt Highlight-armen Wochenendes zählten: Obwohl "Flower Boy" Tyler, the Creator bereits in der Vorwoche beim splash!-Festival Ferropolis unsicher machte, war der Andrang beim Melt-Gig des talentierten Wortakkrobaten gigantisch groß. Mit einer unfassbaren Energie-Leistung und einem sehr tighten Set begeisterte Tyler das Publikum und entließ es in die Fänge von Florence and the Machine. Der Gig der britischen Singer-Songwriterin wirkte dann wie eine gigantische Umarmung für das völlig verzückte Publikum: Barfuß und schwerelos schwebte Florence Leontine Mary Welsh über die Melt-Stage und begeisterte mit einer gelungenen Mischung aus wohlbekannten Hits und brandneuen Nummern ihres aktuellen Albums „High as Hope“.

Florence and the Machine beim Melt 2018
Florence and the Machine beim "Melt 2018"          © Stephan Flad | Melt 2018

Wie man richtig feiert, ließ die skandinavische Pop-Queen Alma das Melt-Publikum am Samstag wissen, als sie die Massen an einem heißen Nachmittag zum Tanzen und Mitgehen animierte. Tanzbar, mitreißend und dennoch herausfordernd waren die beiden DJ-Sets von La Fleur und Lucy, die eine denkwürdige Kombo am "Big Wheel" abgaben. Etwas mehr Vielfalt und Subtilität hätte dem Set von Odesza zwar gut getan – doch zu später Stunde weckte das Elektro-Duo aus Seattle die müden Geister noch einmal mit treibenden Beats auf. Während Fever Ray für den einen oder anderen Schocker sorgte, fuhren die Shooting-Stars von The Blaze noch einmal alle (Party-)Geschütze auf.

 

Viele "Melt 2018"-Wiederholungen bei ARTE Concert

Um sich ein kleines Stück dieses gigantischen Wochenendes zurückzuholen, präsentiert Arte in seiner "ARTE Concert"-Reihe einige ausgewählte Konzerte und DJ-Sets des Melt 2018. Darunter befinden sich auch große Highlights wie „Odesza“, „Little Dragon“, „Cigarettes after Sex“ oder „WhoMadeWho“. Die Melt 2018-Highlights könnt ihr hier abrufen: "Melt 2018" bei Arte Concert

Selbstverständlich geht die Fete auch im kommenden Jahr in der „Stadt aus Eisen“ weiter: Das Melt 2019 findet zwischen dem 19. – 21. Juli 2019 in Gräfenheinichen statt.  



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!