Gaming

"Luigi’s Mansion 3" im Test: Saugen bis das Penthouse kommt | Nintendo Switch

Pack den Staubsauger aus: In "Luigi’s Mansion 3" muss der kultige Klempner ein gespenstisches Hochhaus von allerlei Schreckgespenstern befreien. Ob die Säuberungsaktion ausnahmsweise auch wirklich Spaß macht, verraten wir im Test!

"Luigi's Mansion 3" im Test!
"Luigi's Mansion 3" im Test: Wie sich Luigi in seinem Abenteuer für Nintendo Switch schlägt, verraten wir euch im Test! Nintendo
 

"Luigi’s Mansion 3": Das erwartet euch | Inhalt und Gameplay

Wer kennt es nicht: Da flattert ein Schreiben mit einer Einladung ins Luxushotel ins Haus und plötzlich sind alle Bedenken über Bord geworfen. Zumindest ist nur so zu erklären, wie Mario, Peach, Luigi, Toad & Co. komplett naiv dem etwas mysteriösen Schreiben folgen und im vermeintlichen Traumdomizil nicht einmal etwas stutzig werden, als ihnen sehr seltsame Hotelangestellte mit Schreckensfratzen die Tür öffnen. Hinter dem Ganzen steckt natürlich der fiese König Buu-Huu, der unsere geliebte Nintendo-Clique in langweilige Gemälde stecken möchte, um sie endgültig loszuwerden. Fast gelingt der Plan: Luigi kann sich jedoch im letzten Moment retten, wird kurzerhand mit einem Geister-Staubsauger ausgestattet und muss nun jedes Stockwerk des gigantischen Geisterhotels durchkämen, um seine Freunde zu befreien.

Luigi's Mansion 3 Nintendo
Luigi muss zum dritten Mal die höchste Saufgstufe aktivieren!        Nintendo

2001 erschien das erste "Luigi’s Mansion" für den Nintendo GameCube. Knapp 12 Jahre später lehrte Luigi auf dem Nintendo 3DS den Geistern das Fürchten. Auch diese Tatsachen beweisen, dass das spaßige und knifflige Puzzle-Abenteuer mit Marios treuen Bruder in der Hauptrolle trotz dem beachtlichen Erfolg auf dem GameCube immer auch etwas unter dem Radar lief. Dass "Luigi’s Mansion 3" jetzt auf der Nintendo Switch erscheint, ist deshalb durchaus eine Überraschung: Auch wenn das Spielprinzip beinahe prädestiniert für Nintendos Hybrid-Konsole erscheint. Denn mit Staubsauger und mächtiger Taschenlampe bewaffnet saugen und pusten wir immer noch Geister durch die Gegend, nutzen einen Pömpel mit Seil, um marode Wände etwas genauer zu inspizieren oder Gegner mit Schild um letzteres zu erleichtern oder lenken Fluigi, unsere glibbriges Alter Ego, in zunächst unerreichbare Ecken der Stockwerke.

 

"Luigi’s Mansion 3": Das Positive

Im direkten Vergleich mit den Spielwelten seines großen Bruders in „Super Mario Odyssey“ würde unser schlacksiger Klempner vielleicht den Kürzeren ziehen: Doch es ist beachtlich wie viele liebevolle Details und clevere Rätsel die Entwickler in "Luigi’s Mansion 3" in relativ überschaubaren Räumlichkeiten versteckt haben. Ständig gibt es etwas zu entdecken und "aufzusaugen". Die Grundmechanismen der Spielereihe wurden durch brandneue Features tatsächlich noch einmal klug erweitert. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad in „Luigi’s Mansion 3“ insgesamt überschaubar ist, fordern die abwechslungsreichen Puzzle-Einlagen und die Geisterjagd durchaus.

"Luigi's Mansion 3" Screenshots
"Luigi's Mansion 3": Der Star des Spiels sind die brillanten Levels!         Nintendo

Zu den absoluten Highlights des Spiels gehören jedoch die grandios designten Spiel-Etagen, die alle mit einem coolen Motto aufwarten. Als alte Cineasten hat die Film-Etage natürlich unser Herz erobert.

 

"Luigi’s Mansion 3": Das Negative

Wie schon erwähnt ist Luigi’s Mansion 3 ist insgesamt kein sonderlich schwieriges Spiel, auch wenn es insgesamt viel Abwechslungsreichtum bietet. Doch die Qualität der Rätsel schwankt unser Meinung nach etwas zu sehr. Mit knapp 12 Stunden fällt die Spielzeit zwar nicht üppig, aber ordentlich aus. Zur Weißglut hat uns aber vor allem die Steuerung getrieben: Je nachdem, ob ihr saugt oder schießt und welche Perspektive euch das Spiel gerade anbietet, ist das Zielen manchmal sehr tückisch bzw. fast schon reine Glückssache und frustriert in diesen wenigen Momenten ziemlich. Außerdem trüben kleinere Bugs das Spielgeschehen.

 

Fazit

"Luigi’s Mansion 3" ist ein spaßiger, cleverer und richtig unterhaltsamer Ableger der Spielereihe, die immer ein wenig ein Schattendasein gegenüber den großen "Super Mario"-Spielen fristen musste. Dabei beweisen die Entwickler gerade beim fantastischen Leveldesign und den coolen Puzzles, wie viel Kreativität auch auf dem kleinen Raum möglich ist. Während der Schwierigkeitsgrad zwar überschaubar ist, jedoch zumindest einige Rätsel zum fleißigen Knobbeln einladen, ist vor allem die Steuerung in einigen Passagen ziemlich verbesserungswürdig. Dem Spielspaß tut das jedoch größtenteils keinen Abbruch.

"Luigi's Mansion 3" ist seit dem 31. Oktober 2019 für Nintendo Switch erhältlich. Einen Trailer zum Spiel seht ihr hier:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt