Stars

Laura Müller muss Nacktfotos löschen | Playboy klagt

Weil Laura Müller Geld für freizügige Bilder verlangt, wird sie nun vom „Playboy“ verklagt!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Laura Müller zeigt sich nackt auf OnlyFans
Laura Müller hat derzeit mächtig Stress mit dem Erotik-Magazin "Playboy"! Foto: IMAGO / Future Image

Diese Geschäftsidee scheint mächtig nach hinten loszugehen: vor wenigen Wochen sorgte die Anmeldung der Wendlers bei „Onlyfans“ für eine Menge Aufregung. In knapper Kleidung und heißen Posen setzt sich Laura seitdem auf dem Porno-Portal gekonnt in Szene. Ganz umsonst gibt es diese Bilder aber nicht. Stolze 31 Euro kostet der Zugang für einen Monat. Die 21-Jährige hat offenbar Gefallen an dem Extrageld gefunden: seit ein paar Tagen fährt Laura eine noch lukrativere Strategie! Erst wenn ihre ohnehin zahlenden Kunden genug Trinkgeld bereitgestellt haben, gibt es ein neues heißes Bild. Dass diese Masche nicht sonderlich klug war, müssen die Wendlers jetzt erkennen!

Auch interessant:

 

Laura Müller hat Urheberrechte verletzt!

Wir erinnern uns: Schon 2020 zog sich Laura Müller für den „Playboy“ aus. Fans vermuten schon länger, dass Aufnahmen dieses Shootings für ihren „Onlyfans“-Account verwendet wurden. Auch dem Erotik-Magazin sind die neusten Entwicklungen nicht entgangen. Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagt Chefredaktor Florian Boitin: „Wir mussten feststellen, dass uns bekannte Bildmotive auf der "Onlyfans"-Plattform unter dem Account „Die Wendlers“ kostenpflichtig angeboten werden. Die veröffentlichten Bilder gleichen den Fotos, die „Playboy“ im Rahmen einer Titelproduktion mit Laura Müller im Jahr 2020 veröffentlicht hat, sehr offensichtlich“.

Rechtliche Schritte seien bereits eingeleitet worden. Im Statement heißt es weiter: „Wir müssen davon ausgehen, dass der Betreiber des Accounts hier wissentlich Urheberrechte des deutschen Playboy-Magazins verletzt", daher seien sie gezwungen, gegen die unerlaubte Veröffentlichung der Motive auf "Onlyfans" juristisch vorzugehen. 

Ob das für die 21-Jährige auch bedeutet, ihre Geschäftsmasche gänzlich aufzugeben, bleibt abzuwarten. Es bleibt also spannend, was sich die Wendlers in Zukunft überlegen werden, um an neues Geld zu kommen!

 

*Affiliate Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt