Stars

"King of Queens"-Star Jerry Stiller ist tot | Ben Stiller trauert

Er war einer der beliebtesten Comedians und gefeiert in seiner Rolle in "King of Queens": Jetzt ist Jerry Stiller im Alter von 92 Jahren gestorben, wie sein Sohn Ben Stiller bestätigte.

Jerry Stiller Ben Stiller
Wie Ben Stiller (r.) auf Twitter mitteilte, ist sein berühmter Vater Jerry Stiller (l.) im Alter von 92 Jahren gestorben. Getty Images

Schauspieler Ben Stiller bestätigte am Montagmorgen, dass sein berühmter Vater Jerry Stiller im Alter von 92 Jahren gestorben ist:

"Ich bin traurig mitteilen zu müssen, dass mein Vater Jerry Stiller an einer natürlichen Todesursache gestorben ist. Er war ein großartiger Vater, Großvater und 62 Jahre lang ein passionierter Ehemann für Anne. Er wird sehr vermisst werden. Ich liebe dich, Dad!"

Seine wohl berühmteste Rolle hatte er in der Sitcom "King of Queens": Als Anarcho-Papa "Arthur Spooner", Vater von Protagonistin "Carrie" (Leah Remini) in der Serie, brachte er vor allem Kevin James‘ Doug immer wieder an den Rand des Wahnsinns.

King of Queens
"Das King of Queens"-Trio mit Jerry Stiller, Kevin James und Leah Remini!

Spätestens da war auch dem deutschen Publikum das Comedy-Talent des Ausnahmedarstellers aufgefallen. Dabei kann Jerry Stiller auf eine unglaubliche Karriere zurückblicken, die vor allem auf seine Comedy-Wurzeln am Broadway zurückzuführen ist. Am Broadway war er gemeinsam mit seiner Frau einer der gefragtesten Comedy-Darsteller und schaffte es 36-Mal (!) in die prestigeträchtige „The Ed Sullivan Show“.

Seit den 1950er Jahren wirkte Stiller außerdem als Gastdarsteller immer wieder in verschiedenen TV-Rollen mit bis er in der Kult-Serie "Seinfeld" seinen großen Durchbruch feierte. Als Vater von Protagonist George Constanza (Jason Alexander) spielte er in insgesamt 26 Folgen der Serie mit und wurde 1997 für seine Rolle für den Emmy nominiert. Im selben Jahr war Stiller schließlich erstmals als "Arthur Spooner" in "King of Queens" zu sehen und wurde mit seiner schrulligen Art schnell zum absoluten Publikumsliebling.

In den späten Jahren seiner Schauspielkarriere kollaborierte Stiller auch des Öfteren mit seinem Sohn Ben Stiller: Die beiden war u.a. in „Zoolander“ (2001) und „Zoolander 2“ (2016) gemeinsam zu sehen sowie in der Romantikkomödie „Nach 7 Tagen – Ausgeflittert“ (2007). Jerry Stiller starb an einer natürlichen Todesursache, wie sein Sohn Ben Stiller bestätigt hat.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt