Serien

GZSZ-Star Eva Probst ist tot

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielte Eva Probst sich in die Herzen der Zuschauer. Nun verstarb sie im Alter von 88 Jahren.

Eva Probst in "sohn ohne Heimat"
GZSZ-Star Eva Probst ist tot. Bild: Pro7Sat1MediaAG

Eva Probst, die GZSZ-Fans (die der Daily-Soap schon seit mehreren Jahrzehnten die Treue halten) als Jessica Naumann kennen, ist tot.

In den 50er Jahren wurde Probst als Schauspielerin bekannt. In (Heimat-)Filmen wie „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“, „Solange noch die Rosen blühn“, „Die Försterbuben“ oder „Sohn ohne Heimat“ begeisterte sie die Zuschauer mit ihrem Schauspieltalent.

Neben ihrer Schauspieltätigkeit erlangte Eva Probst zudem durch ihre Liebschaft mit dem Entertainer Harald Juhnke Bekanntheit. Später war sie mit ihrem Schauspiel-Kollegen Gerhard Riedmann verheiratet. Die beiden bekamen eine Tochter - Eva Maria Probst (heute Alexander), ließen sich jedoch nach sechs Jahren Ehe wieder scheiden.

Ihre letzte große Rolle hatte Eva Probst in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". In Folge 4 hatte sie ihren erste Auftritt und blieb der Show bis Folge 103 erhalten. In Folge 209 kehrte sie noch einmal für einen längeren Zeitraum von 26 Folgen als Jessica Naumann zurück. Naumann war in der Soap eine Lehrerin am Victoria Luise Gymnasium, die schließlich in Rente ging. 

 

GZSZ-Star Eva Probst starb friedlich an Altersschwäche

Tochter Eva Maria Alexander (63) bestätigte nun gegenüber der „Bild“-Zeitung der Tod ihrer Mutter. Sie sei in einem Berliner Seniorenheim friedlich eingeschlafen: „Am Ende war sie lebensmüde, wollte nicht mehr.“

Probst soll bereits eingeäschert worden sein. Die Beerdigung folge im Fühjahr und soll laut Eva Maria Alexander ein „freudiges Lebensfest“ zu Ehren ihrer Mutter werden.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!