Fernsehen

"Grill den Henssler": Sorge vor Vergiftung | Laura Wontorra musste Jury schützen

Bei "Grill den Henssler" sorgte ein Gericht und dessen Zubereitung für große Sorge und Schweißausbrüche. 

"Grill den Henssler"-Vergiftungsgefahr: Laura Wontorra musste Jury schützen
Bei "Grill den Henssler" musste Laura Wontorra eingreifen... Foto: RTL/Frank W. Hempel

Diese Staffel von "Grill den Henssler" lief alles andere als gut für den namensgebenden TV-Koch. Vier Niederlagen in fünf Sendungen musste er einstecken, wie er zu Beginn der finalen Ausgabe der Staffel noch einmal betonte. Und auch die neueste sollte einige böse Überraschungen bereitshalten...

Gebackener Bananenpudding mit Ebereschen-Holundergelee stand auf der Speisekarte, mit dem DJ David Puentez seinen Rivalen in die Knie zwingen wollte, und das sorgte bei Steffen Henssler für einige bange Momente: "Vogelbeeren? So werden wir die Jury endlich los! Aber kann man die essen? Heißt es nicht immer, die soll man nicht essen?" Und weiter: "Nicht, dass ich schuld bin, wenn die Jury nachher mit dem Kopf in die Sahne fällt. Ich sehe schon die Überschrift: ,Henssler killt Calli mit Dessert‘."

Auch interessant:

Niemand kommentierte Steffen Hensslers Kommentar oder seine fragenden Blicke. Schließlich wurde Laura Wontorra allerdings wohl doch etwas mulmig, sodass sie kurz vor Ende des Dessert-Durchgangs bei David Puentez wegen der Zubereitung nachbohrte. Dieser schwieg jedoch weiterhin beharrlich. "Wir müssen ein bisschen darauf achten, dass es richtig zubereitet ist, auch wegen der Jury", so die Moderatorin. 

 

"Grill den Henssler": Laura Wontorra greift ein

Schließlich verriet ihr Koch-Coach Alexander Herrmann flüsternd, wie man die Vogelbeeren zubereitet: "Man muss die mit Zucker so fünf Minuten köcheln lassen. So sind die genussfähig, ohne dass der Körper rebelliert. Wenn du jetzt rübergehst und das verrätst, sind wir nicht mehr Freunde, und dein Weihnachten wird nicht so glücklich."

Die Drohung schoss Laura Wontorra jedoch in den Wind und steckte Steffen Henssler das Geheim-Rezept. "Es geht doch nicht um Steffen, es geht um die Jury. Wir müssen doch auf unsere Jury aufpassen!", so ihre Erklärung. 

Der Glaube, Vogelbeeren seien giftig, hält sich noch immer hartnäckig. Dabei sind sie es gar nicht. Lediglich die in ihnen enthaltene Parasorbinsäure kann bei zu viel Konsum zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, klassischen Vergiftungssymptomen also, führen. Erst durch das Erhitzen verwandelt sich der Bitterstoff in die verträglichere Sorbinsäure.

Schlussendlich gewann Steffen Henssler diese Runde jedoch, auch wenn es ihm einige Schwierigkeiten bereitete, Pudding selbst zuzubereiten. Und sogar den Sieg der Sendung konnte der Koch davontragen, ein Happy End also für Steffen Henssler, der samt Jury im kommenden Jahr auf die Bildschirme zurückkehrt. 

 

* Affiliate-Link

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt